Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Wędrówka górska zalecana trasa

Alpintour: Hochkar - Dürrenstein - Ötscher

Wędrówka górska · Ybbstal Alps
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Mostviertel Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • Hochkar Gipfel
    / Hochkar Gipfel
    Zdjęcie: Robert Herbst
  • / Bergeweise Fernsicht
    Zdjęcie: Alex Kaiser
  • / Schwarzalm
    Zdjęcie: Theo Kust
  • / Dürrenstein
    Zdjęcie: weinfranz.at
  • / Herrenalm
    Zdjęcie: Theo Kust
  • / Herrenalm, Blick zum Ötscher
    Zdjęcie: www.fotostudio-buechele.at
  • / Ötscherschutzhaus im Sommer
    Zdjęcie: Ötscherschutzhaus, Karin Müller
m 2000 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km Hochkar (Gipfel) Ötscher (Gipfel) Dürrenstein (Gipfel) Hochkar 360° Skytour
Innerhalb der Ybbstaler Alpen erheben sich diese drei Berge in einem Gebirgszug. Die Alpintour ist sehr anspruchsvoll und landschaftlich reizvoll - erfordert aber beste Kondition.
wysoki
Odległość 42,3 km
20:00 Godz.
3 100 m
2 688 m

Der letzte Urwald Mitteleuropas liegt in Griffweite und ist doch unerreichbar. Die Wanderung geht vom Hochkar über Almwiesen und unversehrte Landschaft mitten hinein in Richtung einer urigen Landschaft: In das Rückzugsgebiet des letzten Ötscherbären, in Wälder, wo der Käfer noch ungestraft nagen darf. Über scharfe Felskämme von einer alpinen Autorität zur anderen. Vom Hochkar zum Ötscher, beide über 1800 Meter hoch. Dazwischen der Dürrenstein - ein über 40 Kilometer langes Bergtouren-Erlebnis, wie es in den gesamten Nördlichen Kalkalpen nur selten zu finden ist. 

Landschaftlich großartige Überschreitung meist oberhalb der Baumgrenze. Keine Kletterstellen, doch absolute Trittsicherheit erforderlich. Einzige Ausweichmöglichkeit vom Tremelsattel nach Norden ins Steinbachtal bzw. als zwei-Tages-Tour mit Übernachtungsoption auf der Ybbstalerhütte (plus 4,4km inkl. 470 Tiefen- bzw. Höhenmeter ab/bis Dürrensteingipfel). 

 

Rada autora

Verpflegung gut (ein)planen -> unterwegs kein Stützpunkt und keine Wasserstelle!! Evt. Depot entlang der Bundesstraße bei Langau einrichten!
Zdjęcie profilowe Evelyn Knoll (iV Michael Gansch) 
Autor
Evelyn Knoll (iV Michael Gansch) 
Aktualizacja: 2021-04-29
Stopień trudności
wysoki
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
Ötschergipfel, 1 887 m
Najniższy punkt
681 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Postój wraz z odpoczynkiem i poczęstunkiem

Schwarzalm (geöffnet nur in der Sommersaison)
Herrenalm (geöffnet bei Almbetrieb)
Ötscherschutzhaus

Zasady bezpieczeństwa

Ausdauer und absolute Trittsicherheit erforderlich! Ein Abweichen vom Kamm kann in sehr gefährliches Gelände führen.

Dalsze informacje/linki

Infos über Sesselliftbetriebe erhalten Sie unter 07484/7214

Ybbstaler Hütte: Juni bis Oktober, 2 DZ und 41 Lagerplätze, 0664/9886801

ÖTK-Schutzhaus am Hochkar: Juli bis Oktober, 6 Betten, 30 Matrazenplätze, 07484/7203

Ötscher-Schutzhaus: Dezember bis März und von Mai bis Oktober, 80 Betten, 07480/5249

 

Tourismusverein Ybbstaler Alpen
Göstling 46/2
3345 Göstling
Tel. 07484/93049
www.ybbstaler-alpen.at
info@ybbstaler-alpen.at

Start

Goestling, Hochkar-Schutzhaus (1 474 m)
Współrzędne:
DD
47.718609, 14.917556
DMS
47°43'07.0"N 14°55'03.2"E
UTM
33T 493816 5285028
w3w 
///olbrzymia.dodatkowo.kalafior

Cel podróży

Ötscher Gipfel

Opis drogi

Vom Parkplatz Hochkar zum Almgasthaus Jagersberger, auf einem Fahrweg ein kurzes Stück Richtung "Karl". Der bezeichnete Steig zweigt rechts ab und steigt sanft zum Scheinecksattel an. Weiter zum Hauptkamm, zum Hochkargipfel (1808m). Entlang des Hauptkamms zum Geischlägerhaus. Von der Ausstiegsstelle des Leckerplanliftes entlang der Nordabfahrtstrasse hinunter zum Parkplatz Hochkar (1478m). Vom Hochkar-Schutzhaus (1491m) hinauf zum Blachlboden. Schräg links führt ein Steig in mehreren Kehren einen Wiesenstreifen hinauf zu einem flachen Sattel. Rechts durch ein Zauntor in kleinen Kehren hinunter, dann auf halber Hanghöhe nach rechts querend, zuletzt sanft steigend hinaus aus dem Steilgelände zum Hauptkamm. Der Steig wendet sich gleich schräg links hinauf. Am Ostkamm öffnen sich kleine Waldschneisenhinunter zu einem flachen Talboden. Man überquert die Bergwiesen des Munsinplanes (1585m), hält sich rechts nahe den südseitigen Abbrüchen steigt kurz durch eine Mulde ab und erreicht den Waldsattel unmittelbar vor dem Gipfel. Es geht hinauf zum Ringkogel (1668m). Unmittelbar vom Gipfel steigt mansteil nach Osten zu einer tiefen Gratscharte hinunter, quert zu einer kleineren Scharte hinüber und verfolgt nun ständig die Gratschneide sanft fallend, zuletzt kurz ansteigend zum Schwarzkogel (1547m). Zuletzt steigt man steil hinunter zum Tremelsattel (1201m). Von diesem verfolgt man den Gratrücken nach Osten. Im unteren Teil wird ein auffälliges Rundkarrenfeld gequert, dann erreicht man entlang von schmalen Waldschneisen den freien Gipfel der Hochkirche (1486m). Über steile Bergwiesen steigt man zu flachen Wiesenböden hinunter und folgt kurze Zeit einem steinigen Grasrücken, der kleine Felsabbrüche aufweist. Der Anstieg zum Bstattkopf (1508m) führt durch eine Waldschneise hinauf zu weiten Wiesenbögen. Man hält sich dabei meist links nahe der Abbruchkante zum Steinbachkessel. Die Abbrüche der Teufelsmäuer bleiben rechts liegen. Dort steigt man sofort durch Latschengassen ein kurzes Stück in der Steinbachseite ab und kämpft sich durch Latschen und Kampfwald entlang des steilen Westhanges auf Steigspuren (nicht zu tief absteigen!). Hier beginnt der lange Steilanstieg über einen breiten Wiesenrücken, östlich der vom Dürrensteingipfel zum Steinbachkessel abbrechenden Felswände. Weiter oben weicht man einem langgezogenen Latschenfeld rechts aus. Steigspuren leiten kurz in die Ostflanke des Berges, wenden sich steil links den Felsrücken hinauf und erreichen über den flacher werdenden Grat den Dürrensteingipfel (1878m). Kurz nach dem Dürrsteingipfel gäbe es die Möglichkeit zur Abzweigung (1830m) zur Ybbstalerhütte (1830m) und den Ausstieg ins Steinbachtal. Wer die komplette Alpintour begehen will, steig über die Herrenalm (1327m) zum Oistal (700m) ab. Ein kurzes Stück talaus zweigt rechts die Winkelbachstraße ab, wo man den Mariazellerweg erreicht. Über diesen Weg dann nach links abbiegen und über die Dirndlmäuer und Riffelsattel (1283m) erreicht man das Ötscher-Schutzhaus (1418m). Von dort erreicht man den Ötschergipfel (1893m) in 1,5h.

Der Abstieg erfolgt retour zum Ötscher-Schutzhaus, und dann entweder mit dem Lift ins Tal oder zu Fuß über den Riffelsattel hinunter nach Lackenhof.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Jak się tam dostaniesz

A1 Amstetten, B 121 Waidhofen/Ybbs und nach Göstling. Weiter auf das Hochkar. Entweder zweites Auto in Lackenhof hinterstellen oder Taxibus vorbestellen!

Parking

Parkplätze am Hochkar (1478 m)

Współrzędne

DD
47.718609, 14.917556
DMS
47°43'07.0"N 14°55'03.2"E
UTM
33T 493816 5285028
w3w 
///olbrzymia.dodatkowo.kalafior
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

Mostviertel Tourismus, Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3270  Scheibbs, T +43/7482/204 44, info@mostviertel.at, www.mostviertel.at/prospekte

Wyposażenie

Festes Schuhwerk und ausreichend Wasser sind absolute Notwendigkeit.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Ggf. Kletterhelm
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.
Stopień trudności
wysoki
Odległość
42,3 km
Czas trwania
20:00 Godz.
Wejście
3 100 m
Zejście
2 688 m
Piękne widoki Od punktu do punktu Bufet Etapy trasy Atrakcje botaniczne Kolej górska Trasa po szczytach Narażenie Fragmenty zabezpieczone Grań

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
Czas trwania : godz.
Odległość  km
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.