Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Szlaki piesze

Über Berg und Tal – Pfarrkogel – Aichgraben - Größenberg

Szlaki piesze · Wienerwald
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Wienerwald Tourismus GmbH Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
Mapa / Über Berg und Tal – Pfarrkogel – Aichgraben - Größenberg
m 500 450 400 350 300 10 8 6 4 2 km
Die Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn liegt am Ostrand der niederösterreichischen Voralpen, dort wo die letzen hügeligen Ausläufer ins Wiener Becken abtauchen, an der sog. Thermenlinie. Dementsprechend macht sich hier der pannonische Klimaeinfluss bereits stark bemerkbar, was sich auch an der Vegetation, vorwiegend Schwarzföhrenwälder und Eichenwälder, Buchenwälder nur an kühleren Nordhängen, sowie an den vielen Weingärten ablesen lässt.

Für den Wanderer bietet die Gemeinde viele Möglichkeiten, die allesamt, auch bei längeren Wegstrecken, als eher gemütlich einzustufen sind, da wenige Höhenmeter zu überwinden sind.   Erwandert werden können der höchste Berg der Gemeinde, der Pfarrkogel (470 m), der Paradeausflugsberg von Berndorf, der Guglzipf (472 m) mit Aussichtsturm und Hütte, sowie die ausgedehnten Waldlandschaften zwischen der Gemeinde und Aigen. Einen Spaziergang am Gelände des Symposiums (Trockenrasen Natura 2000 Gebiet, ständige Bildhauerausstellung, Ausblick) sollte sich kein Besucher entgehen lassen.

Bei der Rückkehr von der Wanderung kann man entweder in eines der Gasthäuser einkehren, oder man besucht einen der noch urigen Heurigen in Lindabrunn oder Enzesfeld.

Auch bei öffentlicher Anreise (Bahnhof Enzesfeld) lassen sich die vorgestellten Wanderungen gut unternehmen. Zum Ausgangspunkt Lindabrunn gelangt man dabei am schönsten über das Frauentalkreuz.

moderuj
Odległość 10,1 km
3:05 Godz.
316 m
297 m
Bei dieser abwechslungsreichen Wanderrunde werden die beiden höchsten Berge im Gebiet zwischen Triestingtal – Hernstein – Piestingtal bestiegen. Meist ist man dabei im Wald unterwegs, es wechseln sich je nach Hangexposition Buchenwälder, Eichenwälder und Schwarzföhrenwälder ab.

Zuerst wird von Lindabrunn aus der Pfarrkogel mit seinen 470 m Höhe bestiegen. Auf dem Gipfel befinden sich seit kurzem ein Gipfelkreuz mit Gipfelbuch und eine Rastbank. Dann steigt man in den Eichgraben ab, der mit der felsigen Szenerie und dem Bächlein am Talgrund Abwechslung in die Runde bringt. Der Weiterweg führt zum Saurerkreuz und unmarkiert durch auf einem Forstweg durch lichten Föhrenwald zum unscheinbaren Gipfel des Größenbergs (510 m). Richtung Osten absteigend gelangt man schließlich zur 1996 erbauten „Mariensäule“, die auf einem kleinen, aus dem sonst bewaldeten Hang vorspringenden Rücken steht. So hat man hier eine schöne Aussicht nach Osten zum Wiener Becken. Der Rückweg führt schließlich südlich des Golfplatzes durch Buchenwald, an der Rossbrunnquelle vorbei zurück nach Lindabrunn. Hier kann man die Wanderung bei einem urigen Heurigen ausklingen lassen.

Zdjęcie profilowe DI   Helmut  Gaubmann
Autor
DI Helmut Gaubmann
Aktualizacja: 2014-03-05
Stopień trudności
moderuj
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
511 m
Najniższy punkt
333 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Dalsze informacje/linki

Wienerwald Tourismus

3002 Purkersdorf, Hauptplatz 11

Tel. 02231/621 76

Fax 02231/655 10

office@wienerwald.info

www.wienerwald.info

 

Leader Region Triestingtal  

2560 Berndorf, Leobersdorfer Straße 42

Tel/Fax 02672-87001

office@triestingtal.at

www.triestingtal.at

 

 

Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hauptstraße 12

Tel: 02256-81251

sekretariat@enzesfeld-lindabrunn.at

www.enzesfeld-lindabrunn.at

Start

Lindabrunn, Brunnen (333 m)
Współrzędne:
DD
47.911180, 16.170660
DMS
47°54'40.2"N 16°10'14.4"E
UTM
33T 587475 5307091
w3w 
///śrubka.przypinać.podejść

Opis drogi

Vom Brunnen wendet man sich in die Lindengasse folgt dieser bis zum Steinkamperl (gepflasterter Weg) und links die steile Gasse hinauf bis zur Hernsteinerstraße. Hier nimmt man sogleich rechterhand die Steinbruchstraße, der man geradeaus in en Wald folgt bis man zu einer Steinskulptur (runde Mauer) und Wasserbecken kommt. Nun nach rechts aufwärts der schottrigen Forststraße mit der gelben Markierung folgen, vorbei an den Bungalows. Am Ende des Holzzaunes verlässt man die gelbe Markierung (diese geht gerade weiter) und bleibt auf der nach links führenden Forststraße.

(Hierher auch vom Bahnhof Enzesfeld über Frauenthalkreuz). Dieser Forststraße folgt man für 500 m und kommt so zur asphaltierten „Golfstraße“.

Man überquert diese und nimmt gegenüber die breite Forststraße (Holztafel rechts am Baum: „Kreuzerlweg G“, rosa Pfeil „Pfarrkogel“) Richtung Nordwest. Man folgt der Schotterstraße ohne Markierung eben ca. 200 m weit bis rechts eine mächtige Zwillingsbuche erreicht wird. Auf dieser findet sich ein rosa Pfeil „Pfarrkogel“, der den Wanderer auf einen Pfad nach rechts aufwärts leitet. Nun folgt man dem Wiesenpfad   (rosa Punkte und Pfeile) bergauf, beschreibt eine Linkskurve und 100 m weiter dann eine Rechtskurve auf einen besseren Weg. Dieser führt bergauf, schließlich linkshaltend auf die Hochfläche des Pfarrkogels. Weglos durch den lichten Eichenwald entlang von Steinmännern und Punkten findet man schließlich das etwas versteckt stehende Gipfelkreuz. Der höchste Punkt des Pfarrkogels, 470 m, ist erreicht (Gipfelkreuz, Rastbank, Gipfelbuch).

Nach der Rast steigt man direkt links am Gipfelkreuz vorbei auf Steigspuren steil abwärts (Steinmänner) bis nach ca. 50 m ein Forstweg erreicht wird, dem man 60 m nach rechts bis zu einer Forststraße folgt. Diese abwärts, einer Linkskehre nach bis man zu einer Kreuzung kommt. (Hier mündet von links die Forststraße ein, von der man bei der großen Buche Richtung Gipfel abgezweigt ist. Will man nicht auf den Gipfel, könnte man auch dieser Forststraße 500 m eben folgen bis zu dieser Kreuzung.) Bei der Kreuzung auf der Forststraße nach rechts, wo nach 150 m in einem Sattel links die grüne Markierung auf einer Forststraße zurück zur Golfstraße führt. Der Golfstraße nach rechts für 300 m bergab folgen, bis rechts ein Pfad (grün) abzweigt, der steil und tw. steinig und wurzelig hinunter in den Aichgraben führt. Den Bach überqueren, kurz nach rechts und beim markanten Felsen gleich wieder links auf einen ausgewaschenen Weg (Wegweiser: Aigen –Hernstein blau, Kleinfeld Grillenberg gelb). Dem Weg bis zum Golfplatz folgen, kurz bergauf und auf einem Weg (blau, gelb) oberhalb des Golfplatzes weiter. So kommt man 600 m nach dem Aichgraben zu einer Wegkreuzung im Wald. Dem Wegweiser „Aigen blau, Kleinfeld gelb“ nach links folgen (rot = zum Guglzipf) und auf einem leicht steigenden Weg durch Laubwald bis zu einem Graben der steil bergauf führt (blau, gelb). So kommt in den lichten Föhrenwald, wo ein schmaler Pfad eben zu einer Weggabelung führt. Hier gleich den rechten Abzweiger nehmen, dieser führt direkt zum Saurerkreuz (450 m, Rastplatz).

Der Weiterweg führt nun ohne Markierung zum Größenberg und es ist etwas Orientierungsinn gefragt: Links neben dem Kreuz beginnt ein ansteigender Forstweg, der in mehreren Kurven über kupiertes Gelände 600 m nach Süden zu einem kleinen Sattel führt. Hier trifft man auf einen weiteren Forstweg, dem man bergauf folgt (vorbei an einer Holztafel „Mariensäule“), bei einer Gabelung rechts aufwärts. Über eine flache Stelle weiter (Wiesenweg) und dem höchsten Punkt zu, der 30 m rechts des Weges liegt. Weglos zum flachen Gipfel, (Vermessungsstein, blaue Stange, ca. 300 m von der Holztafel „Mariensäule“). Nun geht man zurück zur Holztafel „Mariensäule“, nimmt den Weg nach rechts und kommt nach wenigen Metern zur Mariensäule, Aussichtspunkt. Um die Säule herum einen Weg, der bald breit wird abwärts (Holzkreuz am Wegesrand), über eine Lichtung mit Hollunder, zu einem Hochstand am Rand einer Forststraße (blaue Markierung). Hier nicht der querenden Forststraße folgen, sondern die gegenüber vom Hochstand beginnende, unmarkierte Forststraße nehmen. Diese führt bequem durch den Buchenwald oberhalb des Golfplatzes, vorbei an der Rossbrunnquelle, in 1,5 km zurück zur Golfstraße. Auf der Golfstraße kurz (400 m nach rechts) und dort wo der Wanderweg von Hernstein her einmündet auf der kleinen Lichtung einem Weg folgen der leicht bergab, am Nordrand des Steinbruches vorbei zurück zur Steinbruchstraße führt. Auf schon bekannter Route zurück zum Ausgangspunkt.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Jak się tam dostaniesz

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf, Richtung Enzesfeld, rechts in Fabrikstraße, links über Bahnübergang und der Wiener Neustädterstraße folgen. Nach 800 m rechts abbiegen auf die Hernsteinerstraße und nach Lindabrunn bis kurz vor dem Brunnen

Parking

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf, Richtung Enzesfeld, rechts in Fabrikstraße, links über Bahnübergang und der Wiener Neustädterstraße folgen. Nach 800 m rechts abbiegen auf die Hernsteinerstraße und nach Lindabrunn bis kurz vor dem Brunnen

 

Parkplatz gegenüber Cafe Zentral (Hernsteinerstr. 109) oder beim Brunnen

Współrzędne

DD
47.911180, 16.170660
DMS
47°54'40.2"N 16°10'14.4"E
UTM
33T 587475 5307091
w3w 
///śrubka.przypinać.podejść
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

ÖK 25 V, Nr. 76 Wiener Neustadt , M 1:25:000

Wyposażenie

Normale Wanderausrüstung

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blister kit
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.
Stopień trudności
moderuj
Odległość
10,1 km
Czas trwania
3:05 Godz.
Wejście
316 m
Zejście
297 m
Trasa okrężna

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
Czas trwania : godz.
Odległość  km
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.