Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Szlaki piesze zalecana trasa

Hahnweg

Szlaki piesze · Mostviertel
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Wienerwald Tourismus GmbH Zweryfikowany partner  Wybór odkrywcy 
  • Blick auf Araburg
    / Blick auf Araburg
    Zdjęcie: Wienerwald Tourismus GmbH
  • / Rückweg beim Hof Ebner
    Zdjęcie: Wienerwald Tourismus GmbH
  • / Promenade entlang des Laabaches
    Zdjęcie: Wienerwald Tourismus GmbH
m 650 600 550 500 450 6 5 4 3 2 1 km
Kaumberg ist die westlichste Gemeinde im Triestingtal. Hier kommt der Unterschied zwischen dem sanften Hügeln des Wienerwalds und dem Voralpengebiet bereits deutlich zum Tragen. So sind nördlich und östlich des Ortes Kaumberg kürzere Wanderungen durch hügelige Kulturlandschaften möglich.
moderuj
Odległość 6,2 km
2:30 Godz.
238 m
238 m

Die schönen Wanderungen sind auch in der Wanderkarte der Gemeinde Kaumberg als Froschweg, Hahnweg, Burgweg, Hirschweg und Fuchsweg beschrieben. Der Ort Kaumberg selbst bietet mit dem Fassbrunnen am Hauptplatz, der gotischen Pfarrkirche St. Michael und dem Heimatmuseum einiges Sehenswertes. Besonderes Highlight der Gemeinde und sehr beliebtes Ausflugsziel ist die weithin sichtbare Burgruine Araburg.

Der Hahnweg führt über den Aussichtspunkt „Lug ins Land“ ins Steinbachtal und über Wiesen und Weiden zurück nach Kaumberg. Vom Marktplatz führt die Wanderung ein kurzes Stück durch den Ort und dann auf der Promenade entlang des Laabachbaches talein, bis man links zur Schipiste abzweigt. Durch Buchenwald und zuletzt über von Lärchen durchsetzten Wiesen steigt man zum höchsten Punkt „Lug ins Land“ 636 m ü.A auf. Hier kann man eine tolle Ausssicht von der Araburg, Hocheck und über die Hügellandschaft zwischen Steinbachtal und Höfnergraben bis hin zum Peilstein genießen. Der Abstieg ins Steinbachtal führt anfangs über ein Wiese, dann durch Wald abwärts zum Hagerhof. Auf der wenig befahrenen Straße im Steinbachtal gelangt man bald zum Hof Ebner, wo man über Wiesen zum „Roten Kreuz" aufsteigt. Die „Promenade“ bringt den Wanderer zurück nach Kaumberg.

Rada autora

Besuchen Sie doch noch weiter Highlight im schönen Triestingtal. Mehr Infos dazu finden Sie hier!

Folgende Einkehrmöglichkeiten liegen direkt an der Strecke:


Aktualisiert am: 25.06.2021

Zdjęcie profilowe Team Wienerwald Tourismus 
Autor
Team Wienerwald Tourismus  
Aktualizacja: 2021-06-25
Stopień trudności
moderuj
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
638 m
Najniższy punkt
467 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Postój wraz z odpoczynkiem i poczęstunkiem

Café Maria Theresia
Kirchenwirt Familie Halbwax

Dalsze informacje/linki

Wienerwald Tourismus
Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf
Tel. 02231/621 76
E-Mail: office@wienerwald.info
Webseite: www.wienerwald.info

Leader Region Triestingtal  
Leobersdorfer Straße 42, 2560 Berndorf
E-Mail: office@triestingtal.at 
Webseite: www.triestingtal.at

Start

Kaumberg, Hauptplatz (476 m)
Współrzędne:
DD
48.024032, 15.898428
DMS
48°01'26.5"N 15°53'54.3"E
UTM
33U 566987 5319361
w3w 
///kosmetyk.mleczny.łaskotać

Opis drogi

Vom Marktplatz wendet man sich nach Osten, am Brunnen vorbei und biegt sogleich in die Straße Markt ab. Nach dem Kirchenwirt zweigt gegenüber vom Heimatmuseum links (Tafel: Lug ins Land – Höfnergraben, Hocheck-Schutzhaus, rote Markierung) ein schmaler Weg ab der zum Laabach hinüber führt. Hier quert man die Straße, und steigt wenige Meter hinauf zur „Promenade“ neben dem Bach. Nach rechts führt ein schöner Kiesweg direkt neben dem Bach taleinwärts. Vor dem Platzerl mit den „4 Elementen“ steigt man über Stufen kurz hinauf, quert eine Straße und steigt über die Wiesen zu einem Zaun hinauf (Markierung rot). Ab hier folgt man einem Güterweg (Asphalt) bis nach dem letzten Haus. Eine Tafel „Lug ins Land“ leitet weiter zum Schihang, an dessen nördliche Rand ein Schotterweg weiter hinauf führt. Nun führt der Weg weiter durch den Buchenwald und zuletzt über Wiesen bis in einen Sattel. Der höchste Punkt der Wanderung, „Lug ins Land“ 636 m ü.A;   Rotes Kreuz, Rastbank ist erreicht. Von hier führt der Weg linkshaltend durch ein Viehgatter und über Wiesen (direkt an einem einzelstehenden Baum vorbei!) abwärts bis zum Waldrand. Anfangs am Waldrand entlang gehend, biegt bald rechts ein steiler Pfad in den Wald ab (Markierung rot), der hinunter zum Hagerhof führt. Den Hof rechtsherum umrundend ist das Steinbachtal erreicht. Hier folgt man der Asphaltstraße am Talboden für 1,5 km, zuerst ohne Markierung, dann ab dem Hof   „Steinbacher“, gelb markiert bis links die gelbe Markierung auf einer Schotterstraße zum Hof Ebner führt. Am Hof vorbei steigt man anfangs auf einer Schotterstraße, dann auf einem Wiesenweg über Wiesen und Weiden auf bis zum „Roten Kreuz“. Ab hier folgt man der „Promenade“ (Markierung gelb und rot) den Hang entlang durch Wald bis zurück nach Kaumberg.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Komunikacja miejska

Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego

Direkt am Marktplatz gibt es eine Bushaltestelle (Kaumber/Triesting Marktplatz), von dieser ist der Startpunkt 2 minuten entfernt.

Jak się tam dostaniesz

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf,   auf der Hainfelder Bundesstraße B 18 bis Kaumberg, hier links in den Ort, Parken am Hauptplatz

Parking

Parkplatz direkt am Hauptplatz beim Gemeindeamt, Markt 3

Współrzędne

DD
48.024032, 15.898428
DMS
48°01'26.5"N 15°53'54.3"E
UTM
33U 566987 5319361
w3w 
///kosmetyk.mleczny.łaskotać
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

Wanderkarte Kaumberg erhältlich am Gemeindeamt bzw. frei entnehmbar bei der Infotafel am Hauptplatz

Wyposażenie

Normale Wanderausrüstung
Stopień trudności
moderuj
Odległość
6,2 km
Czas trwania
2:30 Godz.
Wejście
238 m
Zejście
238 m
Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego Trasa okrężna Piękne widoki

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
Czas trwania : godz.
Odległość  km
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.