Tutaj zaplanuj trasę Kopiuj trasę
Pozostałe wycieczki rowerowe zalecana trasa

Römerland Carnuntum Radtour

Pozostałe wycieczki rowerowe · Donau-Niederösterreich
Osoba odpowiedzialna za tę treść
Donau Niederösterreich - Römerland Carnuntum-Marchfeld Zweryfikowany partner 
  • Amphitheater Petronell
    / Amphitheater Petronell
    Zdjęcie: Römerstadt Carnuntum
  • / Kellergasse Prellenkirchen
    Zdjęcie: Donau Niederösterreich Tourismus, Steve Haider
  • / Römisches Stadtviertel Petronell-Carnuntum
    Zdjęcie: Donau Niederösterreich Tourismus, Steve Haider
m 240 220 200 180 160 140 120 70 60 50 40 30 20 10 km

In Wien starten wir die "Römerland Carnuntum Radtour" nach Hainburg. Die Tour ist in beide Richtungen befahrbar und beschildert.

Erlebnispunkte: Flughafen Wien - Besucherwelt, Museen in Fischamend, Römerstadt Carnuntum, Museum Carnuntinum, Kulturfabrik Hainburg, Mittelalerstadt Hainburg

łatwy
Odległość 76 km
5:30 Godz.
274 m
325 m
Zdjęcie profilowe Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Autor
Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Aktualizacja: 2018-07-03
Stopień trudności
łatwy
Technika
Wytrzymałość
Doświadczenie
Krajobraz
Najwyższy punkt
232 m
Najniższy punkt
142 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Dalsze informacje/linki

Fahrradfreundliche Betriebe finden Sie auf www.carnuntum-marchfeld.com

Start

Wien Hoher Markt, Anschluss Donaukanal Radweg (Zielpunkt: Hainburg/D., Schiffsanlegestelle) (186 m)
Współrzędne:
DD
48.210857, 16.372679
DMS
48°12'39.1"N 16°22'21.6"E
UTM
33U 601976 5340647
w3w 
///dekada.jeździć.zaznacz

Cel podróży

Hainburg an der Donau, Schiffsanlegestelle

Opis drogi

Wien - Schwechat - Schwadorf - Göttlesbrunn - Petronell - Hainburg

Die Römerland Carnuntum Radtour startet an einem der ältesten und geschichtsträchtigsten Plätze Wiens, direkt über den Ruinen des ehemaligen Römerlagers „Vindobona“ – dem Hohen Markt. Von hier geht es auf dem Donaukanal Radweg nach Neualbern.

Nach der Ortsdurchfahrt von Schwechat führt der Weg vorbei an Feldern und Wiesen. Stets den größten Flughafen Österreichs, Wien Schwechat, im Blickfeld. Wer schon immer wissen wollte, wie ein Flughafen funktioniert, für den ist ein Abstecher in Besucherwelt des Flughafens genau das Richtige.

Eine erste Gelegenheit zur Stärkung bietet sich beim Radrastplatz Schwadorf „Zum Rastplatzl“. Danach können wir der Radtour folgen oder eines der Museen in Fischamend besuchen. Bei Arbesthal tauchen wir in die wunderbare Welt des Weines ein, die uns bis Höflein begleitet. Hier haben wir Gelegenheit, am Radrastplatz Höflein „Römerblick“ eine Pause einzulegen, oder eine der vielen Möglichkeiten zur Einkehr zu nutzen.

Kurz vor Petronell-Carnuntum passieren wir das imposante Heidentor, das wohl bekannteste römische Baudenkmal Österreichs, und radeln durch die größte archäologische Landschaft Österreichs. In Petronell-Carnuntum befindet sich die Römerstadt Carnuntum mit dem Römischen Stadtviertel und dem Amphitheater. Hier wird die faszinierende Welt der Römer wieder zum Leben erweckt.

Die Reise in die Antike führt weiter nach Bad Deutsch-Altenburg. Hier lohnt sich ein Besuch des Museums Carnuntinum, dem größten Römermuseum Österreichs. In Bad Deutsch-Altenburg können wir am Radrastplatz „Zum Marc Aurel“ eine Pause einlegen. Nahe der Donau führt die Tour zur Kulturfabrik und in die Mittelalterstadt Hainburg. Wer Lust und Laune hat, kann entlang der Donau Stopps einlegen und Sinnsprüche von Marc Aurel lesen. An der Schiffsanlegestelle Hainburg endet die Römerland Carnuntum Tour.

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Komunikacja miejska

Wien Westbahnhof über Radwegenetz Wien bis Hoher Markt

Hainburg an der Donau – Schiffsanlegestelle und Bahnhof

Zug:
Ab Wien Mitte (S7) nach Petronell-Carnuntum oder Hainburg und retour
ÖBB, Tel +43(0)5 17 17

Schiff:
Strecke Wien – Hainburg, 
„Donau Touristik Linz“, Tel +43(0)732 20 80-15

www.nextbike.at, www.anachb.at

Parking

Wien - Hoher Markt, Anschluss Donaukanal Radweg, Schwechat, Arbesthal, Höflein, Petronell-Carnuntum, Hainburg an der Donau – Schiffsanlegestelle

 

Kombinationsmöglichkeiten mit Öffentlichem Verkehr:

Die S7 verkehrt zwischen Wien und Hainburg und kann als Rückfahrtmöglichkeit zum Einstiegspunkt genutzt werden (siehe Öffentlicher Verkehr)

Współrzędne

DD
48.210857, 16.372679
DMS
48°12'39.1"N 16°22'21.6"E
UTM
33U 601976 5340647
w3w 
///dekada.jeździć.zaznacz
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Wyposażenie

Basic Equipment for Bike Riding

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technical Equipment for Bike Riding

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.
Stopień trudności
łatwy
Odległość
76 km
Czas trwania
5:30 Godz.
Wejście
274 m
Zejście
325 m
Bufet Kultura / Historia

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
Funkcje
Drogi i mapy
Czas trwania : godz.
Odległość  km
Wejście  m
Zejście  m
Najwyższy punkt  m
Najniższy punkt  m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.