Share
Print
GPX
KML
Plan a route here Copy route
Fitness
Road Cycling

Höhentour 03 - Maria Taferl

Road Cycling · Donau-Niederösterreich
Responsible for this content
Donau Niederösterreich - Wachau-Nibelungengau-Kremstal Verified partner  Explorers Choice 
  • Nibelungengau im Sommer
    / Nibelungengau im Sommer
    Photo: Wachau Nibelungengau-Kremstal, Klaus Engelmayer
  • Basilika Maria Taferl im Nibelungengau
    / Basilika Maria Taferl im Nibelungengau
    Photo: Klaus Engelmayer
  • / Basilika Maria Taferl Innenansicht
    Photo: Klaus Engelmayer
  • /
    Photo: Donau Niederösterreich - Wachau-Nibelungengau-Kremstal
  • / Luftaufnahme mit Maria Taferl
    Photo: Wachau Nibelungengau-Kremstal, Robert Herbst
  • /
    Photo: Donau Niederösterreich - Wachau-Nibelungengau-Kremstal
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km

Von Marbach nach Maria Taferl

Auffahrt zur bekanntesten Wallfahrtskirche in Maria Taferl an der österreichischen Donau und zweitgrößter Wallfahrtsort Niederösterreichs. Von der Terrasse der Basilika eröffnen sich großartige Ausblicke auf das Donautal. Einzigartiger Panoramablick in das Voralpengebiet und die 320 km lange Alpenkette (vom Schneeberg bis zu den Salzburger Bergern). Sehenswert ist die barocke Basilika. In dieser haben sich unter anderem Barockbaumeister Jakob Prandtauer sowie der berühmte "Kremser Schmidt" verewigt. 

moderate
12 km
0:52 h
237 m
239 m

Streckeninformationen

Streckenlänge : ca. 12 km · Höhenunterschied : 213 m, Marbach (220 m) > Maria Taferl (443 m); · Routenqualität : asphaltierte Straße · Charakteristik : stets steigend, jedoch ohne stärkere Anstiege; · Verlauf :  nach etwas stärkerem Kurzanstieg zu Beginn leichter Anstieg bis zur ersten Kehre (km 1,8) – dann nach einem kurzen Waldstück Fahrt durch Hangwiesen mit vielen Bäumen – nach zweiter Kehre Einfahrt in den Wallfahrtsort (3,5 km) – Zufahrt zur Basilika am besten gleich zu Beginn vor den Kiosken. Maria Taferl ist auch zugleich der höchste Punkt der Tour, bevor es östlich über den Ort Wimm bergab zur Bundesstraße B3 in Klein-Pöchlarn geht und am nördlichen Donauradweg Richtung Westen flach entlang der Donau zurück zum Ausgangspunkt nach Marbach.

Author’s recommendation

Beste Zeit : Auffahrt morgens, als Aufwärmtour für die Tagesetappe, oder abends, wenn sich die zur Neige gehende Sonne in der Donau spiegelt;   · Gepäck : dieses können Sie im radfreundlichen Betrieb (Landgasthof „Zur Schönen Wienerin“ - 3761 Marbach, Marktstraße 1, Tel. +43(0)7413/7077, gasthof@wienerin.co.atwww.wienerin.co.at;  deponieren; · Kühles Nass : „Nibeldungenbad“ - Freibad in Marbach; Bründlwasser : zum Füllen der Radflasche; Taxi-Dienste :  für ermüdete Waden oder nicht radelnde Begleiter, Taxi-Sitz, Tel. +43(0)676/5256340; Transport für Kleingruppen bis 8 Personen mit Fahrräder und Gepäck, auch Heimbringdienst; Radanhänger.

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
452 m
Lowest point
213 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips, hints and links

Essen & Trinken

Radfreundliche Betriebe  : Landgasthof „Zur Schönen Wienerin“, Terrasse mit Donaublick, Wachauer Weine, Bierkultur, Schmankerl – Spargel, Marille, Kürbis, Pilze, etc.

3761 Marbach, Marktstraße 1, Tel. +43(0)7413/7077,  www.wienerin.co.at;

Donau-Rad-Hotel Wachauerhof: Fischspezialitäten mit Wachauer Weinen, regionale Schmankerl. 3671 Marbach, Donaustraße 54, Tel. +43(0)7413/7035,  www.wachauerhof.at 

Wissenswertes

Marbach : einst bedeutender Kreuzungspunkt von Verkehrswegen („Böhmsteig“);
Maria Taferl : Bau der Pfarr- und Wallfahrtskirche 1660 – 1710; Barock-Basilika mit großzügigem Einsatz von Blattgold und reichhaltigen Deckenfresken; Kuppel von Jakob Prandtauer; Wallfahrtstradition seit dem 18. Jhdt. (1760 gab es z.B. 700 Prozessionen und über 19.000 Messen); 

Die Schatzkammer der Basilika ist ein herrlich in buntem, volkstümlichem Barock ausgemalter Raum mit Fresken, die an der Decke Erscheinungen der Ursprungsgeschichte, an den Wänden aber wunderbare Heilungen und Rettungen darstellen. www.basilika.at 

 

Gäste-Information

Marktgemeinde Marbach/Donau, 3671 Marbach, Marktstraße 28, Tel. +43(0)7413/7045; www.marbach-donau.gv.at

Marktgemeinde Maria Taferl, 3672 Maria Taferl 35, Tel.: +43(7413)7040, www.mariataferl.at

Start

Marbach (217 m)
Coordinates:
Geographic
48.214050, 15.152420
UTM
33U 511322 5340102
what3words 
///simulation.cavern.queries

Destination

Marbach

Note


all notes on protected areas

Getting there

Auf der Bundesstraße B3 mit dem Auto nach Marbach an der Donau.

Parking

An der Donaulände in Marbach und im Hafengelände ausreichend Parkplätze vorhanden.

Coordinates

Geographic
48.214050, 15.152420
UTM
33U 511322 5340102
what3words 
///simulation.cavern.queries
Arrival by train, car, foot or bike

Difficulty
moderate
Distance
12 km
Duration
0:52h
Ascent
237 m
Descent
239 m
Loop Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.