Share
Print
GPX
KML
Plan a route here
Fitness
Pilgrimage Routes

Von Artstetten zum Wallfahrtsort Maria Taferl

Pilgrimage Routes · Artstetten-Pöbring
Responsible for this content
ÖTK Verified partner  Explorers Choice 
  • Schloss Artstetten
    / Schloss Artstetten
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Nimm dir Zeit, für die kleinen Dinge des Lebens.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Ausgangspunkt der Pilgerwanderung ist Schloss Artstetten.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Der Pilgerweg nach Maria Taferl führt durch eine dschungelähnliche Landschaft
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Die roten Markierungen bringen dich sicher ans Ziel
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Geschützt im Schatten des Waldes folgst du den schmalen Pfad entlang
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Auf den Spuren des Thronfolgers hörst du nur die Natur zwitschern.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Steinmännchen zeigen dir, dass du auf dem richtigen Weg bist.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • /
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • /
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Liebevoll renoviertes Bauernhaus in Unterthalheim
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Dorfbewohner gestalten liebevolle Hinweisschilder.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Nimm dir Zeit, die kleinen Dinge am Wegesrand anzuschauen.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • /
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Gut Streitdorf, ein Zuchtbetrieb für Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Dieser Abschnitt von Artstetten nach Maria Taferl ist einer der schönsten des Jakobsweges in Nierderösterreich.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • /
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Am Ortsende von Unterthalheim
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Rastplatz am schattigen Waldweg.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Gut versteckt im Dickicht finden sich Wasserläufe und Teiche.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Baujuwelen und altbewährte Technik unter einem Dach.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Kurz vor Sonnenuntergang leuchten dir die Engel den Weg.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Der Pilgerweg führt vorbei am Golfplatz von Maria Taferl.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Der bekannteste Marienwallfahrtsort Maria Taferl liegt weithin sichtbar am Taferlberg.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Die Pfarrkirche zur Schmerzhaften Muttergottes ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche in Maria Taferl. Sie wurde 1947 zur Basilica minor erhoben.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Der rund drei Hektar große Garten wird bereits 1681 als Obst- und Küchengarten erwähnt. Aufgrund seiner Hanglage ist er in vier Terrassen angelegt.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • /
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Vom Taferlberg genießt du einen herrlichen Ausblick über das Donautal und die Bergwelt
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / … mit direktem Blick auf den Ötscher.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Eingang zur Basilika
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Maria Taferl Basilika: Apotheose des hl. Josef im Langhausgewölbe vom Maler Antonio Beduzzi
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • /
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Verbring' doch besinnliche Tage im Kloster der Oblatenmissionare von Maria Taferl.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
m 600 500 400 300 4 3 2 1 km Zum Goldenen Löwen Basilika Maria Taferl Schloss Artstetten

Erzherzog Carl Ludwig und die Familie um seinen Sohn Erzherzog Franz Ferdinand machten sich sehr oft zu Fuß auf, die Basilika und den Wallfahrtsort Maria Taferl zu besuchen.

easy
4.9 km
1:45 h
162 m
114 m

Der Ausgangpunkt dieses historischen Weges, der um 1900 erstmals vom ÖTK markiert wurde, führt vom Schloss Artstetten zum niederösterreichischen Marienheiligtum nach Maria Taferl. Dieser Feld-, Wald- und Wiesen-Weg ist zugleich eine Etappe des Weitwanderweges Nibelungengau, des Lebensweges und einer der schönsten Abschnitte des Niederösterreichischen Jakobsweges.

Bei dem rund 5 km langen Spaziergang quert der Wanderer das ehemalige Jagdrevier des Thronfolgers Franz Ferdinand, dessen oftmalige Besuche in Maria Taferl bis heute belegt sind. Ein Glasfenster über dem Kreuzaltar in der Basilika, eine Marmortafel im Hotel Rose oder das Franz Ferdinand Kabinett im Goldenen Löwen erinnern heute noch an die unzähligen Besuche der Kaiserlichen Familie.

 

Author’s recommendation

Am Endpunkt deiner Wanderung erfahre im Gespräch mit dem Wirt des Gasthofs "Zum Goldenen Löwen", was der Thronfolger von Reviergrenzen hielt. 

outdooractive.com User
Author
Michael Platzer 
Updated: June 08, 2019

Difficulty
easy
Technique
Experience
Landscape
Highest point
446 m
Lowest point
321 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Zum Goldenen Löwen

Start

Artstetten (384 m)
Coordinates:
Geographic
48.242831, 15.203426
UTM
33U 515103 5343310

Destination

Maria Taferl

Turn-by-turn directions

Folge der weiß-rot-weißen Markierung.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Mit der Westbahn bis zur Zughaltestelle Pöchlarn. Vom Bahnhof fährt ein Bus nach Artstetten

Getting there

Artstetten-Pöbring ist erreichbar

  • über die A1 Westautobahn, Abfahrt Pöchlarn. Bei der Abfahrt  die 1. Ausfahrt im Kreisverkehr nehmen, nach rund 1 km links abbiegen über die Donaubrücke. Links halten, die Wachaustraße (B3) führt nach Klein-Pöchlarn, im Ort abbiegen nach Artstetten (rd. 3 km).
  • von Grein bzw. Krems kommend über die Wachauerstraße (B3) bis Klein-Pöchlarn; im Ort Richtung Arstetten abbiegen (rd. 3 km).

Parking

Parken ist beim Schloss Artstetten möglich. Es wird empfohlen die Wald-Parkplätze etwas oberhalb des Schlosses zu nehmen, also dem Straßenverlauf rund 300 m zu folgen.

Arrival by train, car, foot or bike

Difficulty
easy
Distance
4.9 km
Duration
1:45h
Ascent
162 m
Descent
114 m
Public transport friendly In and out Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Family friendly Cultural/historical value Insider tip

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.