Share
Print
GPX
KML
Plan a route here
Fitness
Hiking Routes

Leobersdorfer Lindenbergrunde

Hiking Routes · Wienerwald
Responsible for this content
Wienerwald Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • outdooractive.com
Map / Leobersdorfer Lindenbergrunde
m 600 500 400 300 10 8 6 4 2 km

Die Marktgemeinde Leobersdorf liegt am Ausgang des Triestingtales, großteils bereits im Wiener Becken. Die Gemeinde Leobersdorf hat sich aufgrund der verkehrsgünstigen Lage von einem reinen Weinort zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort im Triestingtal entwickelt.

Die die Wanderungen in der sind meist Gemeinde flach und führen weitgehend durch landwirtschaftliche Gebiete, oft auch zwischen Weingärten hindurch.   Eine Ausnahme stellt hier der Lindenberg dar, die erste Erhebung nördlich der Triesting, den man in einer sehr schönen Wanderrunde mit immerhin 160 Höhenmetern Anstieg erkunden kann. Der neu errichtete Radweg Richtung Enzesfeld erschließt nun auch die Wandergebiete der Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn bis hin zum Guglzipf auf Berndorfer Gebiet.

Wanderungen in Leobersdorf kann man gemütlich bei einem der vielen Heurigen oder Gasthäuser ausklingen lassen. Auch der Besuch des neuen Hauptplatzes im Ort lohnt sich.

easy
10 km
2:55 h
188 m
188 m
Obwohl der Name auf etwas anderes hindeutet, wird der Lindenberg von, für das Triestingtal einmaligen, Eichenwäldern beherrscht. Der pannonische Klimaeinfluss macht sich hier, auf diesem letzen Ausläufer der Alpen, schon stark bemerkbar. Während man beim Wandern auf dieser Runde im Uhrzeigersinn rechterhand meist Wald hat, dominieren linkerhand meist Weingärten, Wiesen und Ackerflächen. Auch Trockenrasenflächen kommen vor.

Erstaunlich aussichtsreich ist trotz der geringen Seehöhe – es werden max. 369 m ü.A. erreicht - diese Runde um den Lindenberg. So ergeben sich der Reihe nach Aussichten auf Guglzipf, Berndorf, Waxeneck, Hocheck, Hoher Lindkogel, Sooßer Lindkogel, Harzberg, Bad Vöslau, Anninger, Leithagebirge, Rosalia, Wechsel und Hohe Wand.

Vom Ausgangspunkt Leobersdorf muss man anfangs und am Ende ein unattraktives Stück des Weges entlang von vielbefahrenen Straßen in Kauf nehmen, dafür ist man dann meist auf sehr guten Wanderwegen, Forststraßen und teils auch asphaltierten Straßen unterwegs. So kann diese Wanderung auch mit Kinderwagen absolviert werden.

Insgesamt ergibt sich mit dieser Route eine erstaulich abwechslungsreiche, aussichtsreiche Wanderung an der Grenze zwischen Kulturlandschaft und Waldlandschaft, bei der man auch den Besuch des Waldlehrpfades Hirtenberg einbeziehen kann.

 

outdooractive.com User
Author
DI Helmut Gaubmann
Updated: February 24, 2014

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
372 m
Lowest point
264 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Equipment

Normale Wanderausrüstung

Tips, hints and links

Wienerwald Tourismus

3002 Purkersdorf, Hauptplatz 11

Tel. 02231/621 76

Fax 02231/655 10

office@wienerwald.info

www.wienerwald.info

 

Leader Region Triestingtal  

2560 Berndorf, Leobersdorfer Straße 42

Tel/Fax 02672-87001

office@triestingtal.at

www.triestingtal.at

 

Marktgemeinde Leobersdorf an der Triesting

2544 Leobersdorf, Rathausplatz 1

Tel: 02256-62396

Fax: 02256-62396-31

verwaltung@leobersdorf.at

www.leobersdorf.at

 

Heurigentermine: Weinbauverein Leobersdorf

www.leobersdorfer-heurige.at

Start

Leobersdorf, Schwimmbad (268 m)
Coordinates:
Geographic
47.932010, 16.210470
UTM
33T 590413 5309452

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz beim Schwimmbad wendet man sich retour auf die B18, folgt dieser am Radweg nach Westen, unter der Autobahn durch und überquert sie noch vor dem Gartenmarkt Konrath. Hier die Lindenbergstraße aufwärts, unter dem Autobahnzubringer durch und sogleich links den asphaltierten Güterweg wählen (Fahrverbotstafel). Dieser Straße 2 Kurven weit folgen, bis gleich nach einem Kreuz und einer scharfen Rechtskurve links ein schottriger Feldweg abzweigt, den man kurvig abwärts folgt, bis man auf die Zufahrtsstraße zum Schießplatz stößt. Diese asphaltierte Straße verfolgt man nun nach rechts ansteigend durch die Weingärten bis zum Schießplatz. Aussicht nach Enzesfeld und bis zur Hohen Wand. Man geht nun den Lärmschutzwall des Schießplatzes entlang, bis die Straße scharf nach links hinunter nach Hirtenberg abbiegt. Hier nimmt man nun die geradeausführende Forststraße entlang des Walles (Tafel: Reitverbot, Radverbot). Begleitet von Eichenwäldern, leicht steigend erreicht man eine Lichtung (Holzlagerplatz) und gleich danach eine querende Forststraße. Auf dieser wendet man sich nun nach links, anfangs flach, dann teils steiler abwärts, am Hochbehälter vorbei, bis man wiederum eine querende Forststraße erreicht. Auf dieser nun rechtshaltend aufwärts (zum Waldlehrpfad ginge es hier links hinunter), bei einer Weggabelung den steileren rechten Weg wählen, eine Wiese entlang und vor einem Schranken vor dem Wiesenende links in einen Forstweg. Dieser nimmt wenig später den von Hirtenberg her rot markierten Pfad von links her auf.

Auf dem Forstweg gerade weiter, über eine Kuppe und kurz bergab. Immer geradeaus der Markierung folgend (rot, tw. auch blass blau/gelb) wandert man durch lichter werdende Eichen- und Föhrenwälder, bis am Waldrand der höchste Punkt der Wanderung, Höhe 369 m (verfallene Bank) erreicht ist. Von hier hat man das erste Mal über die Äcker hinweg eine schöne Aussicht bis Berndorf, Guglzipf, Waxeneck, Hocheck. Hier verlässt man die rote Markierung (diese leitet weiter Richtung Großau) und wendet sich scharf nach rechts auf eine breite Forststraße und folgt ab hier den Tafeln Mountainbikestrecke Guglzipfstrecke. Für die nächsten 1,7 km bleibt man nun auf dieser Forststraße am Waldrand folgt der Mountainbikestrecke (tw. auch blasse blau/gelbe Markierung, bei einer Weggabelung rechts leicht abwärts) anfangs flach und dann leicht fallend dem Rücken des Lindenbergs entlang. Immer wieder hat man über die Weingärten des Veitinger Gebirges hinweg schöne Ausschichten nach Gainfarn und Bad Vöslau und auf Hohen Lindkogel, Sooßer Lindkogel, Harzberg und Anninger. So lässt man den Wald hinter sich und bleibt immer gerade aus auf dem Weg Richtung Osten unter der Hochspannungsleitung hindurch. Bei einer Weggabelung den rechten Weg wählen und erst kurz nach Punkt 302 m, Marterl, nach rechts auf einen Feldweg abzweigen. Dieser führt durch die Weingärten 380 m weit nach Süden zu einer Asphaltstraße. Auf dieser links abwärtshaltend, vorbei am Weingartenhaus zurück bis zur Lindenberggasse. Auf dem schon bekannten Weg zurück zum Schwimmbad.

Note


all notes on protected areas

Getting there

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf, auf der Hainfelder Bundesstraße B 18 Richtung Günselsdorf, unter der Autobahn durch und bei der Ampel nach rechts zum Schwimmbad

Parking

Parkplatz beim Schwimmbad Leobersdorf

 

Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

ÖK 25 V, Nr. 76, Wiener Neustadt , M 1:25:000

Difficulty
easy
Distance
10 km
Duration
2:55h
Ascent
188 m
Descent
188 m
Loop Scenic

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.