Cabins and Lodgings

Schöpfl-Schutzhaus

Cabins and Lodgings · Wienerwald · 870 m
ÖTK
Responsible for this content
ÖTK Wienerwald Verified partner 
  • ÖTK-Schöpflhütte in der Morgensonne
    / ÖTK-Schöpflhütte in der Morgensonne
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Wir genießen die Abendsonne am Schöpfl-Schutzhaus des ÖTK
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Unser Stammtisch im Schöpfl-Schutzhaus mit herrlichem Ausblick
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Matratzenlager in der Schöpflhütte des ÖTK
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Stützpunkt der Österr. Bergrettung am Schöpfl
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Wegweiser Wanderwege beim Schöpfl-Schutzhaus
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / ÖTK-Schutzhaus am Schöpfl mit Kinderspielplatz
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Schöpflschutzhaus des ÖTK, 5 min. vom Gipfel mit der Matraswarte entfernt
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Winterraum des Schöpfl-Schutzhauses
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Winterraum Schöpfl-Schutzhaus, Heizlüfter mit Münzeinwurf
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Sitzbankerl am Schöpfl, "zum Rostn fian Hannes"
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Alle Wegen führen zum ÖTK-Schutzhaus am Schöpfl
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Eingangsbereich der Schöpflhütte
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Schöpflhütte des ÖTK
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Schöpfl-Schutzhaus des ÖTK, Sektion Wienerwald
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / Schöpflhütte mit Blick Richtung Süd-West
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / 1906 errichtete die Sektion Wienerwald des Österreichischen Touristenklubs (ÖTK) das Schutzhaus am Schöpfl und benannte es nach deren Obmann Franz Krebs.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
  • / 1920 brannte das aus Holz errichtete Schutzhaus ab. Ein Nachfolgebau aus Stein wurde 1923 wieder eröffnet.
    Photo: Michael Platzer, ÖTK
Der Schöpfl ist mit 893 m der höchste Berggipfel des Wienerwaldes. In einem von Kronprinz Rudolf herausgegebenen Band über die Monarchie wird der Schöpfl als besonderer Aussichtsberg gepriesen. Das Schutzhaus des ÖTK liegt auf 870 m, knapp unterhalb des Gipfels (878 müA)  und in unmittelbarer Nähe der 1898 errichteten Matraswarte (893 müA). Nur 750 m entfernt befindet sich das Leopold-Figl-Observatorium für Astrophysik mit dem größten Spiegelteleskop Österreichs.

Lage

Schon in "Urzeiten" lobten Reiseschriftsteller die Aussicht vom Schöpfl, dem höchsten Berg im Wienerwald. Von der Matraswarte auf dem Gipfel schaut man bis zu den Erhebungen des Waldviertels, zu Ötscher, Schneeberg und ins Donautal.

 

Hüttenchronik

Das auf dem höchsten Berg des Wienerwaldes gelegene Schöpfl-Schutzhaus wurde am 12.8.1906 eingeweiht. Ein Jahr später erhielt das Haus den Namen "Franz-Krebs-Haus", benannt nach dem damaligen Obmann der ÖTK-Sektion Wienerwald, Franz Krebs. Nach einer Erweiterung im Jahr 1911 brannte das Schutzhaus im November 1920 ab. Ein steinerner Nachfolgebau konnte am 16.9.1923 eingeweiht werden. Er wurde im April 1945 durch Artilleriebeschuss zerstört. Nach dem Krieg entstand ein drittes, aus Barackenteilen erstelltes Schutzhaus, das am 16.10.1949 eröffnet wurde. Mit dem Bau des heutigen Schöpfl-Schutzhauses wurde 1997 begonnen, die Einweihung konnte rechtzeitig zum 100-jährigen Jubiläum der nahegelegenen Matras-Warte am 11.10.1998 gefeiert werden.

 

Matras-Warte (ehem. Schöpfl-Warte)

Nur 100 m (5 Minuten) in westlicher Richtung entfernt befindet sich die 1898 errichtete Franz-Edurard-Matraswarte

 

Gipfel (893 m)

Der Schöpfl ist vom Frühjahr bis zum Herbst mitunter überlaufen, weil auch Mountainbiker und Bergläufer bei Wettbewerben zu seinem höchsten Punkt streben. Im Spätherbst und Winter jedoch bleibt er den Wanderern vorbehalten. Wenn Äste und Nadeln der Bäume dick von den glitzernden Eiskristallen bedeckt sind, wandert man durch eine märchenhafte und verzauberte Landschaft.

 

Aufstiege

Sehr schöne und im Sommer auch schattige Wanderung für die ganze Familie: Von Schöpflgitter mit dem Auto geradeaus weiter zu dem auf einem Sattel liegenden Gasthof-Forsthof. Etwa eine Kilometer vorher gibt es auch schon eine Möglichkeit über den "Unteren Pensionistensteig" den Schöpfl in Angriff zu nehmen. Der kürzeste Anstieg vom Parkplatz beim Gasthof-Forsthof führt vorbei am Island-Pferde-Zentrum geht es ab jetzt den Heinrich-Gith-Steig (steiler Waldaufstieg) in bequemen Serpentinen zum Schöpfl-Schutzhaus. Dort, wo sich der Gith- und der Pensionistensteig treffen, gibt es eine Quelle mit Trinkwasser. Eine Spur länger, aber weniger steil gelangst du auf dem so genannten "Pensionistensteig" zur Schöpfhütte und zum Gipfel des Schöpfl. Gehzeit: 50 bis 60 Minuten.

  • von Forsthof oder dem Rastbanksattel jeweils 1 Stunde
  • von Sankt Corona am Schöpfl 1 - 1½ Stunden
  • von Laaben, Wöllersdorf, Schöpflgitter oder der Klammhöhe jeweils 2 Stunden
  • von Innermanzing oder Klausen-Leopoldsdorf 2½ Stunden
  • von Kaumberg 3 Stunden
  • von Pressbaum oder Rekawinkel 4½ - 5 Stunden

Übergänge zu anderen Hütten

  • Falkensteinerhütte, 40 Höhenmeter Aufstieg, 310 Höhenmeter Abstieg, 6 km, 1 Stunde
  • Gföhlberghütte, 300 Höhenmeter Aufstieg, 350 Höhenmeter Abstieg, 9 km, 2½ Stunden
  • Johann-Enzinger-Haus, 490 Höhenmeter Aufstieg, 700 Höhenmeter Abstieg, 15 km, 4 Stunden

Karten

  • ÖK25V Blatt 4330-Ost (Neulengbach), Maßstab 1:50.000
  • Freytag & Berndt Wienerwald Atlas, Maßstab 1:50.000
Profile picture of ÖTK
Author
ÖTK
Update: May 15, 2020

Sleeping berths

General

Year built 1949 AV-Classification: II
Families

Leisure

Playground

Services

Wireless coverage

Winterroom

Winterroom available
Key required
Winterroom heated
vorhanden während der Nichtbewirtschaftung

Prices

Als ÖTK-Mitglied profitierst du neben einem Heimvorteil in über fünf Dutzend ÖTK-Schutzhütten auch bis zu 50% Ermäßigung bei der Nächtigung in Hütten anderer alpiner Vereine in Österreich, Südtirol, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Liechtenstein.

Address

Schöpfl-Schutzhaus
Wöllersdorf 30
3053 Laaben

Public transport

Kaumberg, Kaumberg Markt, Preßbaum, Rekawinkel, Eichgraben-Altlengbach, Maria Anzbach, Hofstatt und Neulengbach Markt

Parking

Forsthof oder Rastbanksattel

Coordinates

DD
48.088560, 15.915510
DMS
48°05'18.8"N 15°54'55.8"E
UTM
33U 568175 5326548
w3w 
///governed.drizzly.scabbard

Arrival by train, car, foot or bike

Recommendations nearby

recommended route Difficulty moderate
Distance 7.5 km
Duration 2:30 h
Ascent 400 m
Descent 401 m

Die Marktgemeinde Altenmarkt liegt im Tal der Triesting, die auch die Südgrenze des Biosphärenparks Wienerwald bildet. Dieser ist das größte ...

from DI Helmut Gaubmann,   Wienerwald Tourismus GmbH
Difficulty
Distance 40.4 km
Duration 2:39 h
Ascent 3 m
Descent 189 m

"Auf nach Tulln ..."

from Team Wienerwald Tourismus,   Wienerwald Tourismus GmbH
MTB Trails · Wienerwald
Klammhöhe-Strecke
recommended route Difficulty difficult closed
Distance 37.4 km
Duration 3:45 h
Ascent 1,119 m
Descent 1,119 m

Lohnende, abwechselnde Strecke mit der höchsten Erhebung des Wienerwaldes, DEM SCHÖPFL! Auf der Strecke liegen tollen Einkehrmöglichkeiten!

from Team Wienerwald Tourismus,   Wienerwald Tourismus GmbH
recommended route Difficulty difficult
Distance 33.5 km
Duration 9:20 h
Ascent 860 m
Descent 923 m

Experience "pure solitude" in the Biosphärenpark Wienerwald. A very special hike. 

from Team Wienerwald Tourismus,   Wienerwald Tourismus GmbH
Hiking Routes · Wienerwald
Hike up the Schöpfl and the Gföhlberg
recommended route Difficulty difficult
Distance 23.4 km
Duration 6:30 h
Ascent 877 m
Descent 877 m

Up to the Schöpfl and Gföhlberg - Experience the two highest elevations of the Vienna Woods in a hiking tour!

from Team Wienerwald Tourismus,   Wienerwald Tourismus GmbH
Easy Hiking · Wienerwald
Laabner Elsbeerwege - Variante 1
recommended route Difficulty moderate
Distance 7.4 km
Duration 2:00 h
Ascent 245 m
Descent 204 m

Vom Hauptplatz in Laaben führen die drei Wege nach einem kurzen Anstieg den westlich gelegenen Höhenrücken entlang. Hier eröffnen sich ...

from Region Elsbeere Wienerwald/Michael Gratz,   Wienerwald Tourismus GmbH
Winter Walks · Wienerwald
Laaben Juneberry Trail
recommended route Difficulty easy
Distance 7.4 km
Duration 2:15 h
Ascent 245 m
Descent 204 m

Wander the graceful home of the juneberry

from Team Wienerwald Tourismus,   Wienerwald Tourismus GmbH
Easy Hiking · Wienerwald
Laabner Elsbeerwege - Variante 2
recommended route Difficulty moderate
Distance 8 km
Duration 3:00 h
Ascent 264 m
Descent 264 m

Vom Hauptplatz in Laaben führen die drei Wege nach einem kurzen Anstieg den westlich gelegenen Höhenrücken entlang. Hier eröffnen sich wunderbare ...

from Region Elsbeere Wienerwald/Michael Gratz,   Wienerwald Tourismus GmbH

Show all on map

Open from

  • bis Dezember: Di - So 08:00 bis Sonnenuntergang, Montag Ruhetag (außer Feiertag)
  • Jänner und Februar : Sa und So von 08:00 bis Sonnenuntergang

Weihnachten/Jahreswechsel:

  • 24.12.2020 08:00 - 14:00
  • 25.12.2020 08:00 - 17:00
  • 26.12.2020 08:00 - 17:00
  • 31.12.2020 08:00 - Open End :-)
  • 01.01.2021 08:00 - 17:00

Special features

Families Wireless coverage Playground

Schöpfl-Schutzhaus

Sabine Rohrböck-Hellmuth
Wöllersdorf 30
3053 Laaben
Phone +43 2673 8305 Mobile phone +43 676 3261950
Phone/Valley +43 2673 8305

Holder

ÖTK
  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 5 Routes nearby