Wandertouren Top

Weinwanderweg Wetzdorf

Wandertouren · Weinviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Weinviertel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rastplatz Schober
    / Rastplatz Schober
    Foto: Franz Schober
m 500 400 300 200 6 5 4 3 2 1 km
Beschilderter Rundweg durch die Heldenberger Weinrieden.
mittel
6,8 km
1:50 h
120 hm
120 hm

Der Wanderweg führt Sie an einem Wildgehege vorbei, durch die Heldenberger Weinrieden (es gibt Abzweigungen zu einem beschilderten Hohlwanderweg).

Nach einem leichten Anstieg genießen Sie auf der Anhöhe einen herrlichen Blick ins obere Schmidatal. Zahlreiche Rastplätze laden den Wanderer zum Ausruhen ein. Weiter geht es bis zum höchsten Punkt, dem „Roten Kreuz“, danach führt der Weg leicht bergab, durch Wald und Weingärten, und, kurz vor dem Ziel, durch die Kellergasse.

Autorentipp

Jährlich am 1. Mai findet der Wetzdorfer Weinwandertag statt.
Profilbild von Weinbauverein Wetzdorf
Autor
Weinbauverein Wetzdorf
Aktualisierung: 21.09.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
340 m
Tiefster Punkt
220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte auf gutes Schuhwerk achten.

Weitere Infos und Links

Für nähere Infos: Franz Schober, Tel: 02956-2359, Mobil: 0664-4868461, schober.franz@wein-schober.at
Am Beginn der Tour gibt Ihnen ein Info-Schild Überblick und Detailinformationen zum Weinwanderweg.

Besuchen Sie das Top-Ausflugsziel Der Heldenberg, das sich unweit vom Startpunkt befindet.

Start

Grabenbrücke, Großwetzdorf (220 m)
Koordinaten:
DG
48.501910, 15.957950
GMS
48°30'06.9"N 15°57'28.6"E
UTM
33U 570762 5372531
w3w 
///weine.sirup.haupt

Ziel

Grabenbrücke, Großwetzdorf

Wegbeschreibung

Der Startpunkt befindet sich in Großwetzdorf gegenüber dem Feuerwehrhaus an der Grabenbrücke.
Leicht bergauf und vorbei an einem Wildgehege erreichen wir schließlich den Weinbrunnen Großwetzdorf, der sich auf einer Anhöhe in einem der höchst gelegenen Weinrieden Wetzdorfs, befindet. Der Ausblick über das obere Schmidatal reicht bis ins Waldviertel.

Nach einer kurzen Rast und einem kühlen Getränk aus Schober's Weinbrunnen geht es weiter durch den Wald. Der herrliche Ausblick auf das Schloss Wetzdorf und dem dahinterliegenden Heldenberg begleitet uns bis wir am höchsten PUnkt angelangt sind. Das "Rote Kreuz". Dort bietet uns ebenfalls eine Rastmöglichkeit.

Ab jetzt geht es nur noch bergab. Abwechselnd wandern wir durch Wälder und Weingärten. Unsere Blicke reichen bis ins Tullnerfeld.

Schließlich kommen wir in der Kellergasse an und wir erreichen nach weiteren ca. 300 m unseren Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplätze stehen direkt beim Startpunkt bzw. am 1 km entfernten Parkplatz beim Oldtimermuseum (Gemeinde Heldenberg) zur Verfügung.

Koordinaten

DG
48.501910, 15.957950
GMS
48°30'06.9"N 15°57'28.6"E
UTM
33U 570762 5372531
w3w 
///weine.sirup.haupt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,8 km
Dauer
1:50h
Aufstieg
120 hm
Abstieg
120 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.