Wandertouren

Wanderung zur Gloggnitzerhütte (vom Höllental)

Wandertouren · Wiener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hütte1 (Copyright: Richard Waidhofer)
    / Hütte1 (Copyright: Richard Waidhofer)
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • / Parkplatz beim Kesselgraben
    Foto: Helmut Mucker, Helmut Mucker
  • / Huette3 (Copyright: Richard Waidhofer)
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • / Huette2 (Copyright: Richard Waidhofer)
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 6 5 4 3 2 1 km

Einer von vielen Aufstiegen zur Gloggnitzerhütte führt vom Höllental durch den Großen Kesselgraben auf die Raxalpe hinauf.
mittel
6,6 km
3:00 h
987 hm
2 hm

Die, auf 1.548 Höhenmetern gelegene, Gloggnitzer Hütte wurde erst 2011 runderneuert und wird von ehrenamtlichen Mitgliedern der ÖGV-Ortsgruppe Gloggnitz an Samstagen, Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet. Die Bewirtung mit Suppen und Getränken ist zwar einfach, aber herzlich und erfolgt bis auf Mitte November bis Neujahr ganzjährig. Auf der Hütte gibt es auch Schlafmöglichkeiten im Matratzenlager.

Vor allem Skitourengeher schätzen die Gloggnitzer Hütte nicht zuletzt dank ihrer Lage oberhalb des Kesselgrabens als Ausgangspunkt traumhafter Touren. Auch im Sommer ist die Hütte nur zu Fuss erreichbar. Klettersteige verschiedener Schwierigkeitsgrade, wie der Hoyossteig, der Rudolfssteig, der Gaislochsteig, der Alpenvereinssteig oder der Teufelsbadstubensteig, führen über das Große Höllental zur Gloggnitzer Hütte. Gemütlich erreicht man die Hütte auch von der Bergstation der Raxseilbahn über die Höllentalaussicht in weniger als 2 Stunden. Am Raxplateau verbinden diverse Wanderwege die Gloggnitzer Hütte mit anderen Hütten, wie dem Ottohaus, der Dirnbacherhütte oder der Neuen Seehütte.

Autorentipp

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt in Reichenau an der Rax, zum Beispiel im Seminar-Park Hotel Hirschwang, im Hotel Knappenhof oder beim Flackl Wirt. Auch der Raxalpen Berggasthof direkt bei der Bergstation der Raxseilbahn bietet online buchbare Nächtigungsmöglichkeiten.

outdooractive.com User
Autor
Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Aktualisierung: 27.04.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höchster Punkt
1552 m
Tiefster Punkt
565 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Infos und Links

Gloggnitzer Hütte, http://gloggnitz.gebirgsverein.at/, +43 / 02662 / 42962

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

 

Start

Eingang Kesselgraben im Höllental (Bushaltestelle Kesselgraben) (567 m)
Koordinaten:
DG
47.751716, 15.748962
GMS
47°45'06.2"N 15°44'56.3"E
UTM
33T 556136 5288976
w3w 
///pedale.gelingen.bauen

Ziel

Gloggnitzer Hütte

Wegbeschreibung

Wir gehen immer entlang der Markierung Nr. 50 entlang durch den Großen Kesselgraben. Nach etwa 5,3 Kilometern queren wir eine Straße. Weiter geradeaus gelangen wir zur Gloggnitzerhütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Wr. Neustadt Hauptbahnhof den Regionalzug (Richtung Payerbach-Reichenau) bis zur Endstation nehmen. Weiter mit dem Regionalbus 1746 (Richtung Schwarzau-Gebirge) bis zur Station Höllental Kesselgraben.

Nähere Informationen unte www.oebb.at oder www.vor.at

Anfahrt

Über die S6 - Abfahrt Gloggnitz nehmen, über die B27 weiter nach Hirschwang zur Talstation Raxseilbahn, nach Kaiserbrunn, weiter bis zum Parkplatz beim Eingang zum Grossen Hoellental und noch ca. 1km weiter bis zum Kesselgraben - Bushaltestelle.

Parken

Bei der Haltestelle Kesselgraben sind wenige Parkmöglichkeiten vorhanden.

Koordinaten

DG
47.751716, 15.748962
GMS
47°45'06.2"N 15°44'56.3"E
UTM
33T 556136 5288976
w3w 
///pedale.gelingen.bauen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

freytag&berndt WK022

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
987 hm
Abstieg
2 hm
Streckentour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.