Teilen
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wandertouren

Wanderung zum Herrgottschnitzer-Franz Kaupe-Haus (von St. Corona)

Wandertouren · Wiener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Herrgottschnitzer-Franz-Kaupe-Haus (Copyright: Herrgottschnitzer-Franz-Kaupe-Haus, Foto Alexandra Rudolf)
    / Herrgottschnitzer-Franz-Kaupe-Haus (Copyright: Herrgottschnitzer-Franz-Kaupe-Haus, Foto Alexandra Rudolf)
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
  • St. Corona am Wechsel (Copyright: Gemeinde)
    / St. Corona am Wechsel (Copyright: Gemeinde)
    Foto: Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Karte / Wanderung zum Herrgottschnitzer-Franz Kaupe-Haus (von St. Corona)
900 1050 1200 1350 1500 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Über Forststraßen, vorbei an grasenden Kühen auf den Almwiesen gelangt man vom Ortszentrum St. Coronas hinauf auf die Herrgottschnitzer-Fanz-Kaupe-Haus).

leicht
4,1 km
1:45 h
487 hm
15 hm

Der Aufstieg von St. Corona aus zum Franz-Kaupe-Haus (ehem. Herrgottschnitzerhütte) bietet viel Natur, Abwechslung und Einkehrmöglichkeiten. Man kommt vorbei am Ödenhof, Gasthof Orthof und der Almrauschhütte. Durch Wälder und über Almwiesen geht es gemütlich bergauf und zwischendurch begegnet man weidenden Kühen. Auch einige schöne Aussichtspunkte mit Blick auf den Schneeberg und die Umgebung erwarten die Wanderer. Der Weg zum Franz-Kaupe-Haus kreuzt auch mit dem "Familien Erlebnisweg am Kampstein", wo es verschiedene Spielstationen für Kinder gibt. Auf 1318 Höhenmetern hat man dann das Franz-Kaupe-Haus erreicht. Nach dem Tod des langjährigen ÖTV-Obmanns Franz Kaupe wurde die Herrgottschnitzerhütte aufgrund seiner Verdienste nach ihm umbenannt. Auf der Hütte erwarten einem leckere Mehlspeisen und Huskys, die dem Hüttenbesitzer gehören. Außerdem führen zahlreiche Wanderwege von dem Franz-Kaupe-Haus weg, wie zum Beispiel die Wanderung zum Kampsteingipfel auf 1467m.

Alternative Aufstiegsmöglichkeiten führen von St. Peter beim Feuerwehhaus über die grün-gelbe Makierung den Hang hinauf oder über den Forstweg zwischen St.Peter und Unternberg.

Autorentipp

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit einer Nächtigung im Wechselgebiet! Die Gasthof-Pension Ödenhof liegt auf diesem Weg und ist sofort online buchbar.

outdooractive.com User
Autor
Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Aktualisierung: 12.09.2017

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1330 m
Tiefster Punkt
846 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Weitere Sicherheitstipps für Ihre Wanderung finden Sie hier.

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Weitere Infos und Links

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Franz-Kaupe-Haus (Herrgottschnitzerhütte), www.herrgottschnitzerhuette.com

Start

Kirche St. Corona (846 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.586655, 16.008403
UTM
33T 575820 5270853

Ziel

Franz-Kaupe-Hütte (Herrgottschnitzerhütte)

Wegbeschreibung

Von unserem Startplatz bei der Kirche in St. Corona wandern wir bergauf in südlicher Richtung. Zuerst gehen wir auf dem asphaltierten Weg und biegen zuerst links und dann wieder rechts ab, so kreuzen wir einige Male die ehemalige Lifttrasse. Wir kommen zu einer Kreuzung bei der wir rechts einen Abstecher zum Ödenhof machen können. Um auf unserem Weg zu bleiben, biegen wir nun links ab und gelangen auf einen Forstweg. Bei der ersten Weggabelung halten wir uns rechts und gehen dann geradeaus weiter bis auf die asphaltierte Straße Orthof. Nach dem Gasthof Orthof biegen wir rechts einen Pfad hinauf. Diesem Pfad folgen wir, beim Speicherteich halten wir uns rechts und gelangen so auf die Almrauschhütte. Vorbei an der Hütte biegen wir wieder auf einem Pfad, der uns über ein kurzes Stück Straße führt. Wir halten uns rechts und gelangen auf einen Forstweg der uns direkt zur Herrgottschnitzer-Franz-Kaupe führt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Wr. Neustadt Hauptbahnhof den Regionalzug (Richtung Aspang-Markt) bis zur Endstation, Bahnhof Aspang nehmen. Von dort mit der Buslinie 1762 der Retter Linien (Richtung Kirchberg/Wechsel Hotel Post) bis zur Station: St. Corona/Wechsel Kirche.  

Nähere Informationen unter: www.oebb.at, www.vor.at und www.retter-linien.at/

Anfahrt

Von Wien: Südautobahn A2 bis zur Ausfahrt 69 Edlitz/Aspang nehmen. Weiter auf B54, über Kirchberg am Wechsel nach St. Corona am Wechsel fahren.

Von Graz: Südautobahn A2 bis zur Ausfahrt 81 Aspang Markt nehmen. Weiter auf B54 über Aspang Markt und Unternberg nach St. Corona am Wechsel fahren.

Von Bruck/Mur: S6 Semmeringschnellstraße bis zur Ausfahrt Gloggnitz nehmen. Weiter über Kirchberg am Wechsel nach St. Corona am Wechsel fahren.

Parken

Parkplatz bei der Kirche in St. Corona.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

freytag&berndt WK422

Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,1 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
487 hm
Abstieg
15 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.