Tour hierher planen Tour kopieren
Wandertouren empfohlene Tour

Von den Fuchsenhöhlen bis zur Wolfsgrube

Wandertouren · Waldviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Waldviertel Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ganz
    Ganz
    Foto: Destination Waldviertel, Marktgemeinde Schwarzenau (Privat)

Der erste Teil des Names, ist auf die Bergbeschaffenheit des Wegs zurück zu führen. Da der erste Teil des Weges einen steileren Hang hat und Füchse ihren Bau gerne in Hängen bauen.

Von diesem Hang geht es in Richtung der Wolfsgrube. Wo genau sich diese befindet wissen wir nicht, der Sage nach wurde dort der vorletzte Wolf im Waldviertel gefangen. Zu ihm in die Grube verirrte sich auch ein Musikant, der erst Stunden später von seinen Musikkollegen vor dem Wolf gerettet werden

leicht
Strecke 9,8 km
2:45 h
113 hm
113 hm
605 hm
532 hm

Die Marktgemeinde Schwarzenau ist ein besonders schönes Stück Waldviertel, bequem mit Auto und Bahn zu erreichen. Genau zwischen Gmünd und Horn, Waidhofen und Zwettl gelegen, darf sich Schwarzenau zurecht als Herz des Waldviertels empfinden.

Markantester Bau ist das in Privatbesitz befindliche Schloss. Umgeben von einem prächtigen Park samt Schlossteich ist es eines der wenigen, vollständig renovierten Renaissanceschlösser Österreichs. Es ist ausgestattet mit wertvollen Bildern von Paul Troger und genießt wegen der außergewöhnlichen Stuckaturen des Giovanni Battista d’allio den inoffiziellen Ruf eines „Österreichischen Stuckmuseums“.

Gleich neben dem Schloss befindet sich der Thaya-Au-Park mit sehenswerten Waldviertler Granit-Skulpturen von litauischen Künstlern, deren Werke auch am Hauptplatz sowie beim idyllischen Waldbad „Bühlteich“ zu sehen sind.

Profilbild von Destination Waldviertel
Autor
Destination Waldviertel
Aktualisierung: 30.08.2023
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
605 m
Tiefster Punkt
532 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 41,35%Schotterweg 1,05%Naturweg 38,86%Pfad 6,80%Straße 11,92%
Asphalt
4,1 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
3,8 km
Pfad
0,7 km
Straße
1,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Vergewissere dich bei Wahl deiner Route, ob sie deiner Kondition entspricht. Prüfe, ob die Gastronomiebetriebe, die du unterwegs besuchen willst, geöffnet haben. Packe dein aufgeladenes Mobiltelefon und Kartenmaterial in deinen Rucksack. Bei grenzüberschreitenden Touren bitte immer einen Reisepass bzw. einen Personalausweis mitführen.

Weitere Infos und Links

Marktgemeinde Schwarzenau
3900 Schwarzenau
Waidhofnerstrasse 2
(T) +43(2849)2247
www.schwarzenau.at,
gemeinde@schwarzenau.at

 

WALDVIERTEL Tourismus
 Sparkassenplatz 1/2/2

3910 Zwettl
(T) +43(0)2822/54109-0
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at

Start

Großhaselbach (555 m)
Koordinaten:
DD
48.729050, 15.279821
GMS
48°43'44.6"N 15°16'47.4"E
UTM
33U 520577 5397374
w3w 
///gebrüll.aufgelockert.gestik

Wegbeschreibung

Du startest deine Wanderung bei der Infotafel in Großhaselbach in südliche Richtung. Vorbei beim Gemeindeamt und der Pfarrkirche folgst du der Straße bis zum Teich. Hier geht es geradeaus weiter zu einem Industriegelände, wo du rechts abbiegst. Der asphaltierte Weg führt dich zu einem Waldweg und einer Weggabelung, wo du dich rechts hältst. Du folgst dem Weg bis zu einem steilen Waldhang (wo Füchse am liebsten ihre Höhlen bauen), der vor einem Heckenzaun endet. Über den Steg querst du den Graben und steigst den Hang hinauf. Oben angekommen, triffst du auf einen Forstweg, der dich zum Waldrand führt. Du folgst dem Weg bis in die Ortschaft Ganz, hinter den Häusern vorbei und aus der Ortschaft wieder hinaus. Der mittlere der drei Feldwege vor dir führt dich auf deiner Wanderung weiter. Im Bereich des Waldes befindet sich die Wolfsgrube, wo früher tatsächlich noch Wölfe gefangen wurden. Der Weg führt dich geradeaus bis zum Waldrand, dem du in einer Linkskurve folgst. Es geht durch eine leichte Senke Richtung Reinsbachhöhe, wo du links auf einen asphaltierten Weg abbiegst. Beim Hochstand zweigst du rechts ab und folgst einem Wiesenweg. Du stoßt an die Straße Großhaselbach – Allentsteig und folgst dieser links ein Stück. Beim nächsten Feldweg biegst du rechts ab, kommst bei einem Dreifaltigkeits-Standbild vorbei und wanderst hinter Großhaselbach zurück zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Wien: A 22 - Stockerau - B4 bis Horn - B2 bis Brunn an der Wild - links abbiegen B32 bis Winkel rechts abbiegen auf die L56 bis Großhaselbach.

Linz: A 7 Richtung Freistadt - B 310 bis Freistadt - B 38 bis Karlstift dort rechts abbiegen und bis Zwettl fahren - in Zwettl Richtung Gmünd auf B 36 fahren - Bei Gerotten auf die L 67 abbiegen und bis Großhaselbach fahren.

Koordinaten

DD
48.729050, 15.279821
GMS
48°43'44.6"N 15°16'47.4"E
UTM
33U 520577 5397374
w3w 
///gebrüll.aufgelockert.gestik
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, Kartenmaterial, ggf. Teleskopstöcke, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).

Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,8 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
113 hm
Abstieg
113 hm
Höchster Punkt
605 hm
Tiefster Punkt
532 hm
Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.