Wandertouren empfohlene Tour

Übergang vom Wetterkoglerhaus zum Hallerhaus

Wandertouren · Randgebirge östlich der Mur
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Hochwechsel zur Schneealpe (links) und zur Rax
    / Blick vom Hochwechsel zur Schneealpe (links) und zur Rax
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Kapelle am Gipfel des Hochwechsels
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Niederwechsel
    Foto: Robert Tryner, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Auf der Steinernen Stiege
    Foto: Robert Tryner, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / STOA ALM
    Foto: Robert Tryner, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Hallerhaus
    Foto: Robert Tryner, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 6 5 4 3 2 1 km Wetterkoglerhaus
Kurzer Übergang auf dem Wechselmassiv entlang des Zentralalpenwegs. Nahe dem Hallerhaus fährt die Bergbahn ins Tal nach Mönichkirchen.
leicht
Strecke 6,8 km
2:00 h
46 hm
433 hm

Da die Gehzeit der Tour recht kurz ist beleibt genug Zeit um unterwegs zu verweilen, den sagenhaften Ausblick zu genießen und auf den wiesen die Sonne zu genießen. Die Wegfindung ist nicht schwierig und die einzige Stelle, an der der Weg etwas steiniger ist, ist bei der sog. Steinernen Stiege. Hier ist der Wanderweg leicht von Felsen und Wurzeln durchsetzt, routinierte WanderInnen werden aber keine Schwierigkeiten haben.

Am Wetterkoglerhaus treffen einige Fernwanderwege aufeinander: Der Zentralalpenweg, der Steirische Rundwanderweg und die Alpannonia, sie alle führen über den markanten Bergrücken. Es lohnt sich den hier beschriebenen Übergang als eine Etappe auf einem der Weitwanderwege einzubauen.

 

Autorentipp

Besonders für Kinder ist die Roller- und Mountaincartbahn ein Erlebnis. Sie startet bei der Bergstation der Mönichkirchner Bergbahnen und führt rasant hinab ins Tal.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wetterkoglerhaus, 1.743 m
Tiefster Punkt
Hallerhaus, 1.350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wetterkoglerhaus
Hallerhaus

Sicherheitshinweise

Bei Nässe herrscht an der Steinernen Stiege Rutschgefahr. Außerdem sollte man trotz der kurzen Gehzeit nur bei sicheren Wetterhältnissen aufbrechen, da man die meiste Zeit der Wanderung auf einem exponierten Bergrücken unterwegs ist.

Weitere Infos und Links

Informationen zur Berg- und Cartbahn: https://www.schischaukel.net

Start

Wetterkoglerhaus (1.739 m)
Koordinaten:
DD
47.530531, 15.914425
GMS
47°31'49.9"N 15°54'51.9"E
UTM
33T 568828 5264528
w3w 
///diesem.pfahl.anrichte

Ziel

Hallerhaus

Wegbeschreibung

Vom Wetterkoglerhaus (1743m) folgt man dem Zentralalpenweg in östlicher Richtung, leicht bergab und mit guter Aussicht bis zum Niederwechsel (1669m). Auf der Südseite des Wechselmassivs wandert man oberhalb der Ecklbaueralm weiter bergab, die Baumgrenze kommt dabei immer näher. Kurz nach erreichen der Baumgrenze mündet ein Weg in den Zentralalpenweg ein, aber man behält die Gehrichtung bei und folgt weiterhin dem Zentralalpenweg. Bei der steinernen Stiege geht es über Wurzeln und kleine Felsen bergab und kurz darauf erreicht man das Skigebiet und die Stoa Alm. Man geht rechts an der Hütte vorbei und erreicht nach ca. 500m Waldweg das Hallerhaus (1350m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.530531, 15.914425
GMS
47°31'49.9"N 15°54'51.9"E
UTM
33T 568828 5264528
w3w 
///diesem.pfahl.anrichte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Erste-Hilfe-Set und Verpflegung.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,8 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
46 hm
Abstieg
433 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.