Wandertouren empfohlene Tour

Schindelmacherweg

Wandertouren · Waldviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Waldviertel Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Destination Waldviertel, Marktgemeinde Schönbach
  • /
    Foto: Destination Waldviertel, Marktgemeinde Schönbach
m 800 750 700 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Dieser für Kinder interessante Weg führt entlang spannender Granitformationen, vorbei an einer alten Mühle und einem Fischteich.
mittel
Strecke 9,2 km
3:00 h
292 hm
293 hm
Schönbach (735 m) liegt in jenem Teil des Waldviertels, welcher von den Quellgebieten des Großen und Kleinen Kamp bewässert wird. Es ist ein Ort der in jeder Jahreszeit seine Reize hat. Nicht allein im Sommer bietet sich Schönbach als Urlaubsort, auch im Frühjahr wenn die Natur erwacht, im Herbst, wenn die Mischwälder sich in der Herbstsonne färben und im Winter, wenn das Land tief verschneit ist. Schönbach ist nicht nur für das Auge des Touristen eine schöne Gegend, es ist auch der richtige Ort für Naturliebhaber, Erholungssuchende und Abenteurer und bietet bei ruhiger Verkehrslage und waldreicher Landschaft den idealen Erholungsort für "Jung und Alt".
Profilbild von Destination Waldviertel
Autor
Destination Waldviertel
Aktualisierung: 15.01.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
840 m
Tiefster Punkt
704 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Gemeinde Schönbach
3633 Schönbach 6
(T) +43 2827 70 02
(F) +43 2827 70 02-30
(E) gemeinde.schoenbach@wvnet.at
(I) www.schoenbach.at 

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at/wandern

Start

Schönbach, Infopoint - Wurzelsepp (728 m)
Koordinaten:
DD
48.453103, 15.039485
GMS
48°27'11.2"N 15°02'22.1"E
UTM
33U 502919 5366663
w3w 
///schrumpfen.hausarzt.zweiglein

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt in westlicher Richtung links vorbei am Gemeindehaus und der Raiffeisenbank leicht bergauf bis zu einem Marterl, wo du dann durch freie Landschaft bis zum Güterweg Graben wanderst. Hier links bergauf ca. 150 m, dann geht es rechts durch Wald- und Wiesenlandschaft auf verschlungenen Wegen bis zum Kleinen Kamp, dort findest du die Dollfuß-Säge – einstmalsin Doppelfunktion als Mühle und Säge. Hier erfährst du nun über die Schlägerung und Aufarbeitung des Schindelholzes. Dem Kleinen Kamp Fluss aufwärts folgend in Richtung Leitenhof. Hier führt der Weg rechts bergab wieder über eine Brücke des Kampes, wo du dann links durch geschlossenes Waldgebiet Richtung Reitern kommst. Nach dem Wald gelangst du zu einem Fischteich mit angeschlossenem Haustiergatter. Nun geht es wieder den Güterweg bergauf nach Reitern, nach einem kurzen Wegstück beginnt nun die letzte Etappe deiner Wanderung. Abwechselnd durch Wald und Flur begegnest du immer wieder interessanten Felsformationen und kommst zurück nach Schönbach. Kurz vor Schönbach hast du noch einen Rastplatz mit quellfrischem Wasser bei der sogenannten Mach-Säge. Im Anschluß empfiehlt sich ein Museumsbesuch in der Erlebniswerkstatt Schönbach (am Wochenende geöffnet, wochentags Anmeldung empfohlen 0664/925 92 51), um dein gewonnenes Wissen nochmals zu vertiefen.

ACHTUNG: Aufgrund des Borkenkäfers kommt es auf diesem Weg vermehrt zu Waldarbeiten, wodurch Wegabschnitte blockiert oder gesperrt sein können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

A22 und S5 bzw. S33 nach Krems, weiter auf B3 in Weißenkirchen in der Wachau rechts abbiegen nach Ottenschlag, in Ottenschlag Richtung Bad Traunstein, in Bad Traunstein geradeaus Richtung Schönbach

Koordinaten

DD
48.453103, 15.039485
GMS
48°27'11.2"N 15°02'22.1"E
UTM
33U 502919 5366663
w3w 
///schrumpfen.hausarzt.zweiglein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderführer „Wandern im Herzen des Waldviertels“ erhältlich bei Waldviertel Tourismus und online zu bestellen unter http://waldviertel.myproduct.at/wanderkarte-wandern-im-herzen-des-waldviertels

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
292 hm
Abstieg
293 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.