Teilen
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wandertouren

Rotes-Tor-Rundweg

Wandertouren · Donau-Niederösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Donau Niederösterreich - Wachau-Nibelungengau-Kremstal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • outdooractive.com
Karte / Rotes-Tor-Rundweg
m 500 400 300 200 5 4 3 2 1 km Pfarrkirche Ried Achspoint

Die Wanderung führt vom Kirchenplatz in Spitz hinauf zum legendären "Roten Tor", einem Relikt einer alten Wehrmauer.

leicht
5,4 km
2:00 h
276 hm
274 hm

Vom alten Weinhauerort Spitz, mit seinen vielen historischen Gebäuden, starten wir unsere ca. 5,5 km lange Wanderung vom Kirchenplatz. Hier befindet sich die spätgotische "Mauritiuskirche" aus dem 15. Jahrhundert. Vorbei am herrlich renovierten Schloss Spitz wandern wir hinauf zum legendären "Roten Tor", einem Relikt einer alten Wehrmauer. Von hier aus haben wir einen atemberaubenden Blick über Spitz und seine schon im Ort liegenden Weinriede. Durch herrliche Buchen- und Eichenmischwälder gelangen wir über das "Blaue Kreuz" zum naturbelassenen Radlbach, der uns fast bis nach Spitz (Ortsteil Quitten) begleitet. Vorbei an alten Winzerhäusern mit Blick auf die Ruine Hinterhaus geht es über die Friedhofstraße an der Naturpark-Biothek vorbei, zurück zum Kirchenplatz, wo wir unsere Wanderung bei einem Heurigen gemütlich ausklingen lassen können.

Der Wanderweg ist einheitlich und durchgängig mit gelben Tafeln beschildert.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten: Schifffahrtsmuseum Spitz, Ruine Hinterhaus, Historischer Kaufmannsladen. In Spitz gibt es knapp 30 Heurigenbetriebe.

outdooractive.com User
Autor
Wachau Nibelungengau-Kremstal
Aktualisierung: 25.06.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
466 m
Tiefster Punkt
225 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung Wachau: 140.

Ausrüstung

Wanderschuhe, regenfeste Kleidung, Trinkwasser, sowie die Wanderkarte Wachau und ein Heurigenkalender, erhältlich bei der Donau Niederösterreich Tourismus, www.wachau.at

Weitere Infos und Links

Als Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir die Best of Wachau Betriebe: Strandcafe, Hotel & Restaurant Altes Schiffmeisterhaus ***, Cafe- Konditorei Bruckner, Barock-Landhof Burkhardt ****, Weinberghof Lagler ****, Gasthof Goldenes Schiff ***, Haus Österreicher ***, Frühstückspension 1000-Eimerberg ***, Gästehaus Datzinger, Weingut Donaubaum, Weingut Franz-Josef Gritsch - Mauritiushof, Gästehaus Weinbergblick, Weingut Özelt. Weitere Öffnungzeiten finden Sie unter www.bestof-wachau.at

Start

Spitz, Kirchenplatz (225 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.365660, 15.414120
UTM
33U 530672 5357026

Ziel

Spitz, Kirchenplatz

Wegbeschreibung

Wir starten unsere ca. 5,5 km lange Tour vom Kirchenplatz in Spitz, gehen Richtung Hauptschule und rechts um die Kirche herum und folgen der kleinen Straße nach Norden. Bei der nächsten Querstraße biegen wir rechts ab und folgen der kleinen Asphaltstraße erst eben, dann bergauf , vorbei am Hotel "Zum Roten Tor" bis zum legendären "Roten Tor", von wo aus wir einen atemberaubenden Ausblick über Spitz, mit seinen zum Teil im Ort befindlichen Weinrieden, und die Donau genießen können. Nun gehen wir unter dem "Roten Tor" (297 m) durch und folgen der Linkskurve ein kleines Stück auf der "Römerstraße", die bald in eine Asphaltstraße und dann in einen Waldweg übergeht, leicht bergauf. Diesem folgen wir immer geradeaus, bis wir kurz nach einer Lichtung zum "Blauen Kreuz" (409 m) kommen. Hier trennt sich unser Weg vom entgegenkommenden "Buchberg-Rundweg". Wir wechseln vorm Bankerl nach links auf einen kleinen Steig, der uns in einigen Serpentinen durch einen herrlichen Buchenwald ein Stück höher führt (im Zweifelsfalle immer den gelben Punkten folgen).

Der Pfad verläuft parallel zu einem etwas breiteren Waldweg, der ein Stück unterhalb liegt. Bald kommen wir links an einer Futterstelle vorbei. Ca. 20 m später queren wir geradeaus den breiteren Waldweg. 5 m danach befindet sich rechts auf einer großen Kiefer unterhalb des Wegweisers eine Stempelstation. Nach weiteren 30 m erreichen wir einen breiteren Waldweg, dem wir nun nach links folgen und an der nächsten Kreuzung dem Weg geradeaus folgen. Nun verläuft der Weg relativ eben bis leicht bergab und manchmal können wir zwischen den Bäumen einen kurzen Blick auf die Donau erhaschen. Bei der nächsten Lichtung können wir uns an einem Blick auf den Bildstock beim Roten Tor und auf das Ried Singerriedel erfreuen. Kurz darauf auf die Hofarnsdorfer Kirche und Mitterarnsdorf. Kurze Zeit später zweigt rechts ein kleiner Pfad (parallel zum Hauptweg) ab, dem wir ca. 200 m weit folgen. Wieder auf dem Hauptweg angelangt, folgen wir diesem nach rechts und nach weiteren 5 m kreuzen wir den Buchberg-Rundweg geradeaus. Hier lädt auch ein Bankerl zum Verweilen ein und wir können die wunderbare Aussicht auf Spitz genießen.

Durch einen Eichen-Kiefernmischwald wandern wir auf einem herrlichen Waldweg geradeaus (Richtung Radlbach/Spitz), bis wir in einer Rechtskurve, links einige Felsformationen erblicken. Hinter diesen hängt an einer Kiefer wieder ein Kasterl mit einer Stempelstation. Von hier aus haben wir einen phantastischen Blick in den Spitzer Graben und weiter links auch zur Donau. Nach der Rechtskurve erwartet uns wieder ein Bankerl. Bald nach diesem teilt sich der Weg Y-förmig und wir nehmen den Linken bergab (Richtung Radlbach/Spitz). Nach ca. 100 m zweigt der Weg spitzwinkelig nach links auf einen kleinen Trail ab. In Serpentinen schlängelt sich der kleine Pfad durch einen Kiefern-Buchen Mischwald.

Bald kommen wir an eine Haarnadelkurve nach rechts, der wir folgen. Bei der nächsten Abzweigung gehen wir links bergab und nach 30 m vorm Radlbach ebenfalls wieder links und überqueren diesen bald darauf. Nun wandern wir rechts vom Bach und folgen an der nächsten Weggabelung wieder dem Weg nach links bergab (Spitz, Kirchenplatz 25 min.) und dann geradeaus. Bald geht der Weg in eine Asphaltstraße über. Die nächste Kreuzung biegen wir links ab und begleiten den Bach fast bis in den Ortsteil Quitten hinein. Hier haben wir Gelegenheit, einen Blick auf die Ruine Hinterhaus zu werfen. Der nächsten Kreuzung folgen wir links und dann rechts. So gelangen wir über die Friedhofgasse geradeaus an der Naturpark-Biothek vorbei, zurück zum Kirchenplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Spitz ist mit der Buslinie WL1 im Stundentakt von den Bahnhöfen Melk und Krems zu erreichen, Fahrpläne: www.anachb.at. Ein ausführlicher Fahrplan "Mobil in der Wachau" ist bei der Donau Niederösterreich Tourismus erhältlich. Mit der Wachaubahn, fährt zwischen April und November, ist Spitz von Emmersdorf oder Krems erreichbar: www.noevog.at. Weitere An- und Abreisemöglichkeiten: die Donauschifffahrt www.brandner.at ; www.ddsg-blue-danube.at. Zwei Stationen von Leihradl Nextbike (€ 1.-/Stunde) befindet sich in Spitz beim Bahnhof und bei der Rollfähre. Infos unter +43(0)2742/22-9901 und auf www.nextbike.at.

Anfahrt

A1 nach Melk und über die B3 nach Spitz oder über die S5 oder S33 nach Krems und über die B3 nach Spitz.

Parken

Spitz, Donaulände, Bahnhof oder Schloss Spitz.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,4 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
276 hm
Abstieg
274 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.