Top-Radrouten

Thayarunde Waldviertel

Top-Radrouten · Waldviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Waldviertel Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Thayarunde
    / Thayarunde
    Foto: Waldviertel Tourismus, ishootpeople.at
  • / Thayarunde, KM21
    Foto: Matthias Ledwinka
  • / Thayarunde, Raabs
    Foto: Waldviertel Tourismus, ishootpeople.at
  • / Thayarunde
    Foto: Waldviertel Tourismus, ishootpeople.at
  • / Burg Raabs an der Thaya
    Foto: Anton Haslinger
  • / Thayarunde
    Foto: Matthias Ledwinka
m 700 600 500 400 80 60 40 20 km Radverleih JUFA Raabs Dobersbergerhof Landgasthof Haidl Dobersbergerhof Gasthof "Goldene Krone" Waldrapp-Voliere Bäckerei Gerald Schneider Naturpark Dobersberg

Göpfritz/Wild – Groß Siegharts – Raabs/Thaya – Pisečné (CZ) – Slavonice (CZ) – Waldkirchen – Dobersberg – Thaya – Waidhofen/Thaya –  über Windigsteig oder über Dietmanns und Groß Siegharts nach Göpfritz/Wild

leicht
97,7 km
8:00 h
605 hm
605 hm

Der Thayarunde-Radweg verläuft großteils auf den ehemaligen Bahntrassen Waidhofen-Slavonice und Göpfritz-Raabs. Die Dampfloks konnten damals keine großen Steigungen bewältigen, daher glätteten die Eisenbahningenieure die Landschaft. Das sind heute ideale Voraussetzungen, vor allem für Familien, eine gemeinsame entspannte Radlzeit zu verbringen. Die Beschaffenheit der Strecke teilt sich in 45% neu asphaltierten ebenen Radweg, und auf 55% unbefahrenen Nebenwegen.

Um von einer Bahntrasse zur anderen zu gelangen, werden diese Strecken durch wenig befahrene Straßen und Wege, auf denen teilweise die zwei Top-Radrouten führen, nämlich die Kamp-Thaya-March-Radroute und der Iron Curtain Trail (Euro Velo 13), verbunden.

!GEÄNDERTE Streckenführung!

Aufgrund der Einreisebeschränkungen in Tschechien (Covid-19) darf die Thayarunde im tschechischen Teil derzeit nicht befahren werden. Dafür wurde eine Variante ausgearbeitet, welche die Thayarunde nur auf österreichischem Gebiet führt.

Wir benutzen dafür die EuroVelo-Abzweigung in Gilgenberg, folgen dem EuroVelo 13 nach Rappolz. Dann fahren wir weiter nach Neu-Riegers, zweigen dort dann ab und folgen der Kräuter-Radroute nach Unter-Pertholz. Dort verlassen wir die Kräuter-Radroute und fahren über den Wilhelmshof nach Schaditz, wo wir wieder auf den Thayarunde-Radweg gelangen.

Die dafür notwenigen Hinweisschilder sind angebracht.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
597 m
Tiefster Punkt
402 m

Einkehrmöglichkeit

Stadthotel Waidhofen an der Thaya
Hotel Thaya
Fit Aktivcenter + Restaurant GmbH
Dobersberger Schlossstüberl Handl
Dobersbergerhof
Bandlkramer Schlossplatz´l
Café – Restaurant „Oswald´s“
Kirchenwirt Jöch
Gasthaus Streicher
Gasthof "Goldene Krone"
Café - Konditorei - Bäckerei Müssauer
Landgasthof Haidl
Bäckerei Gerald Schneider

Weitere Infos und Links

Verein Zukunftsraum Thayaland
3843 Dobersberg, Lagerhausstraße 4
(T) +43 2843 26135
(M) +43 664 2326170
(E) office@thayaland.at
(I) www.thayarunde.eu  

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
(E) info@waldviertel.at 
(I) www.waldviertel.at/thayarunde 

Start

beliebig (576 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.729482, 15.394356
UTM
33U 529000 5397459

Ziel

beliebig

Wegbeschreibung

Die 5 Etappen der Thayarunde:

1. Göpfritz an der Wild – Groß-Siegharts – Raabs an der Thaya
ca. 21 Kilometer (Bahntrasse 100% Asphalt, keine nennenswerten Steigungen): Verläuft auf der ehemaligen Bahnstrecke Göpfritz – Groß-Siegharts – Raabs. Besonders eindrucksvoll ist die Einfahrt nach Raabs mit dem Blick auf die Burg Raabs.

2. Raabs an der Thaya – Slavonice
ca. 31 Kilometer (96% Asphalt, mittlere Steigungen): Führt zu 2/3 in Tschechien auf der wenig befahrenen Landstraße 409 gemeinsam mit dem Radweg 48 und dem Radweg 26. Die Stadt Slavonice und der jüdische Friedhof in Písečné sind besonders sehenswert.

3. Slavonice – Waldkirchen – Dobersberg – Thaya – Waidhofen an der Thaya
ca. 30 Kilometer (Bahntrasse 100% Asphalt, keine nennenswerten Steigungen): Verläuft großteils neben dem Thayafluss mit bahnhistorischen Sehenswürdigkeiten, wie die alten Eisenbahnwaggons im Bahnhofsgelände Waldkirchen und die Eisenbahnbrücken über die Thaya.

4. Waidhofen an der Thaya – Windigsteig –Göpfritz an der Wild
ca. 22 Kilometer (96% Asphalt, mittlere Steigungen): Verläuft großteils auf wenig befahrenen Güterwegen und Landstraßen. Bis Windigsteig verläuft dieser Abschnitt gemeinsam mit der Kamp-Thaya-March-Radroute. 

5. Groß-Siegharts – Dietmanns – Waidhofen an der Thaya
ca. 15 Kilometer (60% Asphalt, mittlere Steigungen): Sehenswert sind die Naturstraße beim Predigtstuhl und die Einfahrt nach Waidhofen. Diese Strecke führt großteils durch ein Waldgebiet und weist dadurch einen nicht asphaltierten Naturbelag von 5,3 Kilometer Länge auf. Diese Strecke ist für Rennräder nicht geeignet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Wien - Stockerau - Horn - Göpfritz an der Wild

Linz - Freistadt - Gmünd - Schrems - Vitis - Göpfritz an der Wild

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

kostenloser Streckenfolder und Broschüre erhältlich bei Waldviertel Tourismus und bei Zukunftsraum Thayaland

Schwierigkeit
leicht
Strecke
97,7 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
605 hm
Abstieg
605 hm
Rundtour Etappentour kulturell / historisch Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.