Top-Radrouten

Kamp-Thaya-March-Radroute

Top-Radrouten · Donau-Niederösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Waldviertel Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kamp Thaya March Radroute
    / Kamp Thaya March Radroute
    Foto: © Waldviertel Tourismus, ishootpeople.at
  • / Burg Raabs an der Thaya
    Foto: Anton Haslinger
  • / Retzer Windmühle
    Foto: Waldviertel Tourismus
  • / Schloss Rosenburg
    Foto: Waldviertel Tourismus
  • / Stausee Ottenstein
    Foto: Waldviertel Tourismus
  • / Stift Zwettl
    Foto: Waldviertel Tourismus
  • / Hardegg
    Foto: Waldviertel Tourismus
  • / Beschilderung Kamp-Thaya-March Radroute
    Foto: © Retzer Land, CC BY, © Retzer Land

Machen Sie einen Seitensprung von der Donau und fahren Sie auf Entdeckungsreise in Niederösterreich entlang der Kamp-Thaya-March-Radroute – einer der schönsten Radrouten Österreichs.
mittel
422,5 km
35:00 h
2811 hm
2842 hm

Die attraktive Radstrecke, im nordöstlichen Österreich, folgt insgesamt drei Flussläufen und durchzieht das Wald- und Weinviertel – zwei romantische Regionen an der Grenze zu Tschechien. Landschaftliche Vielfalt, clevere Beschilderung, freundliche und hilfsbereite Menschen sowie hoher Erholungswert – die deutsche Fachzeitschrift „aktiv Radfahren“ hat für den Kamp-Thaya-March-Radweg (KTM) mehr als nur lobende Worte übrig. Mit vier Sternen und dem Gütesiegel „Sehr empfehlenswert“ zeichnete die Redaktion die über 400 km lange Route aus, die von Krems an der Donau über Wald- und Weinviertel in die weite Auenlandschaft der March durch eine weitgehend unentdeckte Radregion jenseits von Hauptstraßen und Massentourismus führt. Die Etappen mit einer Länge zwischen 30 und 55 Kilometern lassen sich beliebig variieren, die anstrengenden Strecken beschränken sich hauptsächlich auf das Waldviertel. Wilde Natur, einsame Dörfer, mittelalterliche Burgen und kultivierter Wein machen die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Autorentipp

Zur Infrastruktur gehören radfreundliche Gastronomen und Beherbergungsbetriebe ebenso wie Service-Stationen und die Anbindung der KTM-Route ans Verkehrsnetz.

 

outdooractive.com User
Autor
Andrea Fübi
Aktualisierung: 14.08.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
623 m
Tiefster Punkt
140 m

Einkehrmöglichkeit

LOISIUM Wine & Spa Resort Langenlois
Gasthaus Gutmann
Cobaneshof
Heurigenhof Bründlmayer
Gasthaus Zum Goldenen Hirschen
Hotel Restaurant Landgasthof Mann
Kurkonditorei-Cafe-Restaurant Ehrenberger
Hotel Restaurant Ottenstein
Gasthof Dichter Hamerling
Gasthof Klang
Kirchenwirt Jöch
Wirtshaus zur Minidampfbahn
Gasthof Pension „Zur Hammerschmiede“
Hotel Thaya
Schlossgasthof Rosenburg
Gasthof Speneder
Seerestaurant Ottenstein
Gasthof Hanni KG
Gasthof Dichter Hamerling
Ottensteinerhof-Waldblick
Hotel Restaurant Ottenstein
Hotel Restaurant Ottenstein
Waldviertler Stuben
Waldviertler Stuben
s Beisl Reinhard Todt
Gasthaus "Zur Goldenen Rose"
Gasthof Hammerschmiede

Sicherheitshinweise

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Kondition entspricht. Prüfen Sie, ob die Gastronomiebetriebe, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Packen Sie Ihr Mobiltelefon und Kartenmaterial in Ihren Rucksack.

Weitere Infos und Links

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 541090
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at 

Weinviertel Tourismus
2170 Poysdorf, Kolpingstr. 7
(T) +43 2552 3515
(E) info@weinviertel.at
(I) www.weinviertel.at

Start

Krems an der Donau (196 m)
Koordinaten:
DG
48.407867, 15.597754
GMS
48°24'28.3"N 15°35'51.9"E
UTM
33U 544237 5361807
w3w 
///erfindung.dolmetscher.schnee

Ziel

Stopfenreuth

Wegbeschreibung

Zu Beginn der Tour kann man schönes Radwandern entlang vom Kamp genießen, danach erwarten Sie Steilstücke im Waldviertel. Durch das Weinviertel geht’s großteils abwärts und am Schluss durchqueren Sie die sanfthügelige Landschaft bis zur Donau. Die Route verläuft großteils auf verkehrsfreien Güterwegen und Nebenstraßen. Die Strecke im Waldviertel ist meist asphaltiert, im Weinviertel stoßen Sie auch auf geschotterte Güterwege. Der Kamp-Thaya-March-Radweg ist durchwegs gut beschildert. Entlang der Strecke treffen Sie auch auf Radschilder, die kleinere regionale Rundtouren kennzeichnen (z. B. Teich-Tümpel-Tour) und auf Touren, die nach Rebsorten benannt sind (z.B. Welschriesling). Informationen zu den kleineren Touren finden Sie in den Radkarten Weinviertel Ost und Weinviertel West.

Dank des perfekten KTM-Routenführers ist die Orientierung auf der Strecke ein Leichtes, zur Infrastruktur für Zweiradfans gehören radfreundliche Gastronomen und Beherbergungsbetriebe ebenso wie Service-Stationen und die Anbindung der KTM-Route ans Verkehrsnetz.

Die Route ist mindestens als Wochentour oder länger zu planen (z.B. für kulinarische Entdeckungsreisen oder Touren per Nostalgiebahn und Rad ins Thayatal, den kleinsten Nationalpark Österreichs). Höhepunkte entlang dieser Route: die Wein- & Traubenwelt Poysdorf, Loisium in Langenlois, das Renaissanceschloss Rosenburg, die Stifte in Altenburg, Zwettl und Geras, der Retzer Erlebniskeller, Beringungsstation Hohenau, Schloss Jedenspeigen oder die Therme Laa.

Etappenvorschläge:

Die 420 km lange Radstrecke lässt sich auch in kleinere Etappen einteilen. So lässt sich’s leichter radeln.

Etappe 1: Krems – Rosenburg 42,5km
Etappe 2: Rosenburg – Friedersbach 43km
Etappe 3: Friedersbach – Waidhofen/Thaya 53,2km
Etappe 4: Waidhofen/Thaya – Drosendorf/Thaya 56,7km
Etappe 5: Drosendorf – Retz 46,8km
Etappe 6: Retz – Laa 45,9km
Etappe 7: Laa – Herrnbaumgarten 38,5km
Etappe 8: Herrnbaumgarten – Angern 62,7km
Etappe 9: Angern – Hainburg: 37,1km

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB Nordanbindung von Hohenau/ March bis nach Angern/ March

Koordinaten

DG
48.407867, 15.597754
GMS
48°24'28.3"N 15°35'51.9"E
UTM
33U 544237 5361807
w3w 
///erfindung.dolmetscher.schnee
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Die Route ist geeignet für Trekkingräder.
Wir empfehlen: Helm, passende Kleidung und Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Erste Hilfe Paket (Blasenpflaster), Ausreichend Verpflegung (Jause, Müsliriegel, Obst, Wasser).

Schwierigkeit
mittel
Strecke
422,5 km
Dauer
35:00h
Aufstieg
2811 hm
Abstieg
2842 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.