Skitouren empfohlene Tour

Biotop Mariensee - Hochwechsel Runde

Skitouren · Randgebirge östlich der Mur
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Südburgenland Verifizierter Partner 
  • Start beim Biotop Mariensee
    / Start beim Biotop Mariensee
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Futterkrippe
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Hochwechselblick
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Leider Winterruhe
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Feistritzer Schwaig
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Feistritzer Schwaig (eigwaht)
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Nebengebäude detto
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Auf der Loipe
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Dreiländerecke
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Alles klar (Dreiländereck ???)
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / !!!
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Am Umschussriegel
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Stuhleck im Nebel
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Grillhütte Hochwechsel
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Wetterkogelhaus
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km
Gemütliche lawinensichere Ski Rund-Wanderung mit beinahe kreisförmigen Verlauf zum Hochwechsel.
mittel
Strecke 13,9 km
4:15 h
760 hm
760 hm

Aufgezeichnete Tour

Donnerstag, 24. Jänner 2019, 09:41

Strecke: 13,9 km
Zeit insgesamt: 4 Stunden 32 Minuten

Aufstieg: 766 m, Abstieg: 766 m
Niedrigster Punkt: 1 000 m, Höchster Punkt: 1 743 m

Der Parkplatz Biotop befindet sich ca. 2 Km westlich von der Ortschaft Mariensee. Man marschiert den Rücken westlich des Großbauergrabens hoch zur Feistritzer Schwaig Richtung Nordwesten. Man folgt der gespurten Loipe zum Dreiländereck. Vorbei am Schöberlriegel (1.704 m) zum Umschussriegel auf 1.720 m. Nun zum Gipfel des Hochwechsels (1.743 m) mit der Kirche und dem Wetterkogelhaus. Zur Abfahrt nach der Marienseer Schwaig wählen wir den steinigen Schindlsteig.

Autorentipp

Die Malerei in der Kirche am Hochwechsel erinnert an die Schrecken des Krieges. Winteröffnungszeiten der Schwaigen erkunden. Einkehrmöglichkeit im Gh. zur grünen Wiese vor Aspang. 

Bei der Abfahrt eher die Forststraßenvariante bevorzugen.

Profilbild von Josef Halper
Autor
Josef Halper 
Aktualisierung: 28.01.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochwechsel, 1.743 m
Tiefster Punkt
Biotop Mariensee, 999 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Waldabschnitt vom Start zur Feistritzer Schwaig gibt es keine Markierung aber genug Spuren meist von Schneeschuhgehern.

Weitere Infos und Links

Die Steyersberger- und Kranichberger Schwaig haben auch im Winter fallweise offen.

Start

Biotop Mariensee (982 m)
Koordinaten:
DD
47.544678, 15.948466
GMS
47°32'40.8"N 15°56'54.5"E
UTM
33T 571371 5266131
w3w 
///niederlassung.rohre.buchtitel

Ziel

Biotop Mariensee

Wegbeschreibung

Der Parkplatz Biotop befindet sich ca. 2 Km westlich von der Ortschaft Mariensee. Gleich nach der Rechtskurve der Straße zum Innerneuwald folgen wir den Spuren in den Waldschlag. Man marschiert den Rücken westlich des Großbauergrabens hoch. Dabei peilt man die große Wiese unterhalb der Feistritzer Schwaig Richtung Nordwesten an. Dort folgt man der gespurten Loipe unterhalb des Arabichl`s zum Dreiländereck  mit leichtem Auf und Ab. Leicht ansteigend geht es nun vorbei am Schöberlriegel (1.704 m) zum Umschussriegel auf 1.720 m. Nach leichtem Höhenverlust geht man nun zügig zum Gipfel des Hochwechsels (1.743 m) mit der Kirche und dem Wetterkogelhaus. Zur Abfahrt nach der Marienseer Schwaig wählen wir den steinigen Schindlsteig (Aufstiegsvariante bei viel Schnee) und haben einiges an Belagverlust an den Skiern. Der Pulverschnee im Wald ist verlockend aber zu wenig gefestigt. Die links abzweigende Forststraßenvariante ist wesentlich skischonender.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Öffis schwer erreichbar.

Anfahrt

Von der Wechsel Bundesstraße in Aspang abzweigen Richtung St Corona. Dann links nach Mariensee und gerade weiter zum Biotop.

Parken

Am Biotop sind eigentlich genügend Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

DD
47.544678, 15.948466
GMS
47°32'40.8"N 15°56'54.5"E
UTM
33T 571371 5266131
w3w 
///niederlassung.rohre.buchtitel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 

Führerwerke gibt es über Wechsel und Semmering Gebiet.

Kartenempfehlungen des Autors

freytag & berndt Wanderkarte 422, Wechselgebiet Bucklige Welt

Ausrüstung

Übliche Notfallausrüstung: LVS mit 3 Antennen und neuen Batterien, Lawinenschaufel aus Metall, Lawinensonde mindestens 240 cm, Erste Hilfe Set (auch Alu Rettungsdecke, Blasenpflaster usw. ...) stabiler 2 Mann Biwaksack, Taschenmesser, Multifunktionswerkzeug, Stirnlampe, Kartenmaterial (ausgedruckt und digital), Höhenmesser, Kompass, Sonnen und Lippenschutz, Wetterschutzkleidung, Proviant (bes. Getränke).

Lawinenairbag und Skitourenhelm empfohlen

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
760 hm
Abstieg
760 hm
Rundtour Gipfel-Tour freies Gelände Wald

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.