Teilen
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Radtouren

Wienerwald-Radrunde Etappe 1 - Wien Hauptbahnhof bis Tulln

Radtouren · Wien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wienerwald Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Freibecken
    / Freibecken
    Foto: Donau Niederösterreich
  • / TD-DIE-GARTEN-TULLN-Baumwipfelweg-Robert-Herbst
    Foto: Robert Herbst
  • / Hr Hoffmann mit gedeckten Tisch (Copyright: sPfandl, GRM Werner Krug)
    Foto: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
  • / TD, Baumwipfelweg, Tulln_die Garten Tulln, Alexander Haiden
    Foto: Alexander Haiden
0 150 300 450 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

mittel
41,7 km
2:48 h
21 hm
43 hm

Die Radtour startet am Wiener Hauptbahnhof, die Route „Laxenburg Radweg“ / „EuroVelo9“ passiert bei U-Bahn-Haltestelle Südtiroler Platz (ca. 100 m links vom Hauptausgang entfernt); von dort aus führt die Route leicht fallend über die Argentinierstraße auf den Karlsplatz.

Nach 2,3 Kilometer vor dem Schwarzenbergplatz auf den Ringradweg (Ringstraße/Kärntner Ring) einbiegen, dann vorbei an Oper, Heldenplatz und Burgtheater; Verlassen des Ringradwegs (Schottenring, inzwischen Weinviertel Radweg/EuroVelo 9) beim Franz-Josefs-Kai (5,7 km), links weiter auf dem Radweg entlang des Donaukanals bis zum Nordsteg (9,9 km); dort weiter Richtung Westen, nach 850 Kilometer Einmündung in den Donau-Radweg bei Heiligenstadt (10,8 km); nun auf dem Donau-Radweg und damit entlang der Donau vorbei am Jachthafen Kuchelau nach Klosterneuburg (15 km).

Im Bereich Klosterneuburg führt die Route etwas weg vom großen Strom, oft durch Augebiet; bei Greifenstein führt die Route wieder heran an die Donau; meist auf dem Damm geht es erhaben in das Ziel der Tagesetappe nach Tulln (39 km).

 

Landschaft und Natur

Im großstädtischen Ambiente Wiens beherrscht die Donau allmählich das landschaftliche Umfeld mit dem Yachthafen Kuchelau und dem Augebiet von Klosterneuburg; an der Einmündung des Donau-Radwegs in die Route wird mit Wiener Porte der nördliche Rand des Wienerwaldes mit Leopoldsberg und Bisamberg befahren; in Kritzendorf ist die Route wieder zurück an der Donau, zunächst mit dem Altarm von Greifenstein, dann direkt als Strom; bis Tulln; bei St. Andrä/Wördern wird der Wienerwald abrupt verlassen.

 

Mischverkehr

Kaum Probleme, da weitgehend auf baulich getrennten Radwegen; lediglich der Startabschnitt zum Karlsplatz verläuft auf der, allerdings wenig befahrenen Argentinierstraße; auf dem Ringradweg ist etwas Vorsicht geboten, da hier viele Radler unterwegs sind; ohne Probleme verläuft die Ausfahrt von Wien stromaufwärts nach Westen.

 

Steigungen

Abgesehen von ein paar wenigen Metern (Auffahrten etc. ) so gut wie keine Steigungen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
200 m
Tiefster Punkt
158 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

s'Pfandl am Hauptplatz
Braugasthof 'Adlerbräu'
Gasthaus "Zum Goldenen Schiff"

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Schwierigkeit
mittel
Strecke
41,7 km
Dauer
2:48 h
Aufstieg
21 hm
Abstieg
43 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.