Pilgerwege empfohlene Tour

OÖ Mariazellerweg: D: 1. Etappe: Pöstlingberg - St. Florian

Pilgerwege · Donau-Oberösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mostviertel - OÖ Mariazellerweg Verifizierter Partner 
  • Idyllischer Rastplatz
    / Idyllischer Rastplatz
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Pöstlingbergkirche
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Am Kreuzweg
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Ausblick auf die Donau
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Mariendom Linz
    Foto: Sabine Zölß, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Traun
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Anton Bruckner-Wanderweg
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Chorherrenstift St. Florian
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • / Chorherrenstift St. Florian
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
  • /
    Foto: Peter Brandstetter, Mostviertel - OÖ Mariazellerweg
m 600 500 400 300 200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg Augustiner Chorherrenstift St. Florian Idyllischer Rastplatz (Kastweg) Hauptplatz Linz mit Pestsäule Pfarrkirche Ebelsberg
Auf unserer ersten Etappe am Mariazellerweg erwartet und eine interessante Stadtdurchquerung mit vielen kulturellen und religiösen Highlights.
leicht
Strecke 18,2 km
5:15 h
182 hm
415 hm
Den Ausgangspunkt für die erste Etappe des Mariazeller Pilgerweges bildet die schöne Wallfahrtskirche, die "Basilika zu den Sieben Schmerzen Mariä", am Pöstlingberg oberhalb von Linz. Von hier oben blickt man auf die Donau und die Stadt Linz hinunter und genießt einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende Landschaft. Über den Kreuzweg, der südlich der Kirche (am Pöstlingberg Schlössl) beginnt, wandern wir bis hinunter zum Petrinum, dem bischöflichen Privatgymnasium der Diözese Linz und erreichen dann die Hauptstraße. Dieser folgen wir über die Donau und gelangen so zum Hauptplatz mit der berühmten Pestsäule, dem Alten Rathaus, dem Alten Dom und der Minoritenkirche. Besonders lohnend ist ein Besuch des 1862 erbauten Mariendoms im Herzen der Stadt. Der Dom ist die größte, allerdings nicht höchste Kirche Österreichs. Sein Turm ist mit 134,8 Metern um nur ca. zwei Meter niedriger als jener des Stephansdoms in Wien. Ab dem Volksgarten wandern wir auf der Wiener Straße entlang, die uns bis nach Ebelsberg führt, wo wir das Ebelsberger Schloss und die Kirche besichtigen können. Am Anton-Bruckner Wanderweg wird es schließlich ein wenig ländlicher, wir wandern durch die kleine Gemeinde Ölkam und können in der Ferne bereits die Türme des Augustiner Chorherrenstifts St. Florian erkennen. Das Stift St. Florian zählt zu den größten und bekanntesten Barockklöstern in Oberösterreich. Es beheimatet unter anderem eine Stiftsbibliothek, diverse Kunstsammlungen (z.B. die gotischen Tafelbilder des Sebastianaltares von Albrecht Altdorfer - Donauschule), Marmorsaal & Kaiserzimmer.

Autorentipp

Im Stift St. Florian besteht die Möglichkeit zur Übernachtung.
Profilbild von Kathrin Haas
Autor
Kathrin Haas
Aktualisierung: 25.06.2019
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
523 m
Tiefster Punkt
252 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

 

Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/20 444
info@mostviertel.at , www.mostviertel.at

 

TVB Mariazeller Land

Hauptplatz 13, 8630 Mariazell

Tel.: +43 (0)3882/23 66

 

Oberösterreich Tourismus Information

Freistädter Straße 119, 4041 Linz

info@oberoesterreich.at,

www.wandern.at

 

 

Nützliche Karten:

ÖK 4319 Linz, ÖK 4320 Perg, ÖK 4326 Steyr,

ÖK 4202 Ternberg, ÖK 4203 Waidhofen,

ÖK 4203 Ybbsitz, ÖK 4204 Lunz, ÖK 4210 Mariazell

Alle im Maßstab 1:50.000 (auch als Vergrößerung 1:25.000

erhältlich)

F&B Wanderkarten 261 (1:50.000), 051 (1:50.000),

052 (1:50.000), 5031 (1.35.000)

Kompass 22 (Mariazell, Ötscher, Erlauftal, 1:25:000),

Kompass 212 (Hochschwab, Mariazell, Eisenwurzen, 1:50.000),

Kompass 202 (Rund um Linz, Mühlviertel, Wels, Steyr, 1:50.000)

 

Wichtige Telefonnummern:

Alpiner Notruf: 140, Internationaler Notruf: 112

 

Empfehlenswerte Literatur:

Pilgerwege nach Mariazell – Band West + Süd, www.styriabooks.at

Wandererlebnis Mariazeller Land und Ötscher, www.kral-verlag.at

Pilgerwege, www.kral-verlag.at

Start

Pöstlingberg/Linz (522 m)
Koordinaten:
DG
48.323402, 14.258147
GMS
48°19'24.2"N 14°15'29.3"E
UTM
33U 445007 5352512
w3w 
///pfand.banane.meinten

Ziel

St. Florian

Wegbeschreibung

Der OÖ Mariazeller Weg beginnt bei der barocken Wallfahrtsbasilika am Pöstlingberg (539 m) mit seinem wunderbaren Panoramablick auf Linz. Die nächsten 3 Stunden bis Ebelsberg (264 m) sind der Stadtdurchquerung von Linz gewidmet. Für diese empfiehlt sich die Mitnahme eines Stadtplanes von Linz. Von Urfahr (bis hierher über den Kreuzweg, Knabenseminarstraße, Freistädterstraße) geht es über die Nibelungenbrücke zum Hauptplatz, anschließend über die Landstraße und Wiener Straße bis Ebelsberg. Auf der Florianerstraße weiter südwärts, unter der Autobahnbrücke hindurch, kurz danach links bergauf (gemeinsam mit dem Brucknerweg und Salzsteigweg 09) zu einer Anhöhe (338 m) und weiter nach Ölkam (297 m). Hier folgen wir dem Wegweiser direkt nach St. Florian. Nun die Straße entlang bis Gemering und rechts nach Süden bis St. Florian, wo wir direkt „Am Ölberg“ auf das Stift treffen, welches einen längeren Besuch lohnt. Von Ebelsberg bis St. Florian ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn oder Bus gelangt man nach Linz, danach vom Hauptplatz mit der Pöstlingbergbahn auf den Pöstlingberg.

Anfahrt

Anreise aus Salzburg und Wien: Westautobahn A1, Abfahrt Linz/Zentrum 
Anreise aus Prag, Freistadt: Mühlkreisautobahn A7, Abfahrt Linz/Hafenstraße 
Anreise aus Regensburg, Passau: Innkreisautobahn A8 zur A1, Abfahrt Linz/Zentrum oder mautfrei entlang der Donau auf der B 127.

Parken

Den PKW kann man unterhalb der Pöstlingbergkirche, oder, sofern man mit der Pöstlingbergbahn anreisen möchte, in der Nähe des Hauptplatzes abstellen.

Koordinaten

DG
48.323402, 14.258147
GMS
48°19'24.2"N 14°15'29.3"E
UTM
33U 445007 5352512
w3w 
///pfand.banane.meinten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Der Rucksack sollte auf einer Pilgertour wirklich nur das Allernötigste beinhalten! Ein GPS-Gerät leistet bei der Orientierung gute Dienste.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
18,2 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
182 hm
Abstieg
415 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.