Pilgerwege Etappe 6

Jakobsweg Weinviertel: Etappe 6: Kirchberg am Wagram - Krems

Pilgerwege · Donau-Niederösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pilgerwege Österreich Verifizierter Partner 
  • Pilger-Rast
    / Pilger-Rast
    Foto: Weinviertel Tourismus / Lahofer
m 280 260 240 220 200 180 160 25 20 15 10 5 km
Die sechste und letzte Tagesetappe entlang des Jakobsweges Weinviertel führt Sie von Kirchberg/Wagram nach Krems/Donau. Zwei Jakobskirchen liegen auf dieser letzten Etappe, die Sie in die bekannte Wachau führt.
Strecke 30 km
6:30 h
110 hm
129 hm
277 hm
191 hm

Autorentipp

Sehenswertes im Rahmen der sechsten Tagesetappe:

  • Josefskirche Engelmannsbrunn
  • Pfarrkirche Fels/Wagram
  • Pfarrkirche Feuersbrunn
  • Jakobskirche Etsdorf
  • Pfarrkirche Diendorf
  • Jakobskirche Brunn im Felde
  • Jakobskirche Gedersdorf
  • Felser Schloss
  • Heimatmuseum
  • Gösinger Marterlrundweg
  • Feuersbrunner Pfarrkiche zum Hl. Andreas
  • Schloss Grafenegg
  • Pfarrkirche Rohrendorf
  • Bürgerspitalskirche Krems
  • Kunstmeile Krems
  • Stadtpfarrkirche Krems
  • Piaristenkirche Krems
Profilbild von Weinviertel Tourismus
Autor
Weinviertel Tourismus
Aktualisierung: 28.09.2021
Höchster Punkt
277 m
Tiefster Punkt
191 m

Start

Kirchberg am Wagram, Wallfahrtskirche (218 m)
Koordinaten:
DD
48.432897, 15.900376
GMS
48°25'58.4"N 15°54'01.4"E
UTM
33U 566599 5364808
w3w 
///imbiss.nachnamen.erlöse

Ziel

Krems, Bürgerspitalkirche

Wegbeschreibung

Ausgehend von Kirchberg am Wagram pilgern Sie nach Engelmannsbrunn und erreichen dort die Josefskirche, umgeben von Feldern und Weingärten erreichen Sie Fels am Wagram. Gegenüber der Kirche bieten Rastplätze die Möglichkeit für einen Zwischenstopp. Vorbei am heiligen Nepomuk mit dem bekannten blechernen Sonnenschirm durchwandern Sie den Ort und pilgern weiter nach Feuersbrunn im Gemeindegebiet von Grafenwörth. Danach gelangen Sie nach Etdsdorf im Gemeindegebiet Grafenegg, wo Sie mit der Jakobskirche Etsdorf die dritte Jakobskirche entlang des gesamten Weges erreichen. Danach geht es weiter über einen Tampelpfad in die wunderschöne Aulandschaft, ehe Sie nach Brunn im Felde gelangen. Hier passieren Sie die vierte und letzte Jakobskirche des Jakobsweges Weinviertel – die Jakobskirche Brunn im Felde. Der Jakobsweg Weinviertel führt Sie dann weiter nach Gedersdorf. Von Gedersdorf aus, dem Tor zur Wachau, führt Sie die letzte Etappe Ihres Weges weiter über die Kellergasse hinauf in die Weinberge. Das Panorma des Weitblickes bis nach Göttweig begleitet Sie fortan bis Krems. Sie marschieren vorbei am Weingut Lenz Moser und an der Ried Sandgrube 13 nach Krems. In der Innenstadt und der belebten Fußgängerzone von Krems haben Sie das Ziel des Jakobsweges Weinviertel erreicht, die Bürgerspitalkirche in Krems.

 

Tipp der Redaktion:

An den Jakobsweg Weinviertel schließt als nächstes der Jakobsweg Wachau mit der Etappe von Stift Göttweig bis Melk an. Das Benediktinerstift Göttweig thront am Südufer der Donau und ist von der Kremser Innenstadt in ca. 1,5-2 Std zu Fuß erreichbar.

Der Weg führt von der Fußgängerzone Krems, durch das Steiner Tor hindurch, vorbei am Stadtpark in die Schillerstraße. Vorbei am Kloster sowie den Häusern der Kunstmeile Krems wandern Sie zum Kremser Tor nach Stein in die Steiner Landstraße. Deren Verlauf folgend, geht´s weiter über die Mauterner Brücke bis nach Mautern. Dort treffen Sie hinter dem Rathaus in der Frauenhofgasse bereits auf den Jakobsweg Wachau in Richtung Maria Langegg.  

Wir empfehlen Ihnen jedenfalls auch den offiziellen Startpunkt dieser Etappe zu erwandern: Das Stift Göttweig, welches Sie mit einem atemberaubenden Ausblick auf das Donautal erwartet. Dazu folgen Sie der St. Pöltner Straße und biegen beim Parkplatz der Kaserne Mautern links in die Weingärten ab. Der Weg führt Sie durch Lössschluchten, Weingärten und den Zellergraben in den Ortsteil Aigen bei Furth-Göttweig. Nach der Überquerung der Bahnlinie wandern Sie auf einem Waldpfad bergauf durch den Göttweiger Wald direkt vor die Tore des Stiftes.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
48.432897, 15.900376
GMS
48°25'58.4"N 15°54'01.4"E
UTM
33U 566599 5364808
w3w 
///imbiss.nachnamen.erlöse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Pilgerwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Andachtsgegenstände und erforderliches Material

Übernachtung im Hostel

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Pilgrim ID card
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.
Strecke
30 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
110 hm
Abstieg
129 hm
Höchster Punkt
277 hm
Tiefster Punkt
191 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.