Pilgerwege empfohlene Tour

Jakobsweg Mostviertel: 3. Etappe: von Neustadtl nach Wallsee

Pilgerwege · Mostviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mostviertel - Jakobsweg Verifizierter Partner 
  • Pfarrkirche zum Hl. Jakob Neustadtl
    / Pfarrkirche zum Hl. Jakob Neustadtl
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Jakobs-Themenweg1
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Aussicht auf Kollmitzberg
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Ottilienbrunnen
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Deckenbemalung Ottilienkirche
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Stift Ardagger
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Decke Stift Ardagger
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Kapelle (Denk)
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Inspirationsweg Zeillern
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Filialkirche St. Anna
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Schloss Wallsee
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Pfarrkirche zum Hl. Jakobus Zeillern
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Landschaftsaufnahme bei Mühlbrunn
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • / Stift Ardagger2
    Foto: Kathrin Haas, Mostviertel - Jakobsweg
  • /
    Foto: Peter Brandstetter, Mostviertel - Jakobsweg
m 600 500 400 300 200 20 15 10 5 km Pfarrkirche zum Hl. Jakobus - Zeillern Filialkirche St. Anna - Wallsee Stift Ardagger Schloss Wallsee
Die dritte Etappe des Jakobswegs im Mostviertel führt uns durch die sanfte Hügellandschaft des Mostviertels über Kollmitzberg, das Ardagger Stift, Zeillern und schließlich nach Sindelburg und Wallsee.
mittel
Strecke 24,9 km
7:45 h
621 hm
854 hm

Die Gemeinde Neustadtl ist mit 507 Metern Höhe der Ausgangs- und zugleich der höchste Punkt dieser dritten Etappe des Jakobswegs. Von hier aus geht es einige Zeit bergab, später aber wieder kurz bergauf, bis nach Kollmitzberg. Kollmitzberg ist mit dem bekannten Ottilienbrunnen und der Wallfahrtskirche zur Hl. Ottilie ein beliebtes Pilgerziel, das auch mit einer besonders hübschen Aussicht an der Kirche aufwarten kann. Der Legende nach wurde "Odilia" auf der Hohenburg (Gemeinde Obernai) als blindes Kind geboren. Ihr Vater Herzog Eticho wollte das Mädchen aufgrund dieser Behinderung töten lassen, die Mutter jedoch rettete sie. Durch die Taufe im Alter von zwölf Jahren erlangte Ottilie das Augenlicht und wird aus diesem Grunde als Schutzpatronin der Augenkranken und Blinden verehrt.

Weiter geht es bis zum Stift Ardagger, einem ehemaligen Kollegiatstift in gleichnamiger Gemeinde. Direkt gegenüber dem Stift befindet sich das sogenannte MostBirnHaus, in dem der Produktionsprozess von Most gezeigt, und Wissen über das Mostviertel, Birnen und Most vermittelt wird. Der nächste Abschnitt der Etappe verläuft größtenteils in landwirtschaftlich geprägten Regionen. Wir wandern auf schmalen Straßen durch Maisfelder und an Vierkanthöfen vorüber, bis wir in einer Senke unseren nächsten Zwischenstopp, die Marktgemeinde Zeillern, ausmachen können. In Zeillern ist besonders der liebevoll angelegte "Inspirationsweg" zu erwähnen, der den Pilger an sechs Stationen mit Glasskulpturen vorüber führt und z.B. die Themen Hoffnung, Aufbruch und Geborgenheit behandelt. In der Nähe von Schweinberg kommen wir an einer kleinen, gelben Kapelle vorbei, vor der - vielleicht in weiser Voraussicht im Hinblick auf zukünftige Jakobsweg-Pilger - zwei Bänke platziert wurden, die zu einer Pause einladen. Der nächste Ort in den wir kommen ist dann auch schon der Endpunkt unserer Etappe, Wallsee-Sindelburg. Die Marktgemeinde mit gut 2200 Einwohnern ist ein geeignetes Etappenziel, da es hier besonders viel zu sehen gibt. Zum Beispiel das herrschaftliche Schloss Wallsee, die kleine Filialkirche St. Anna und die Römerwelt Wallsee.


 

Autorentipp

Das röm.-kath. Pfarramt in Sindelburg bietet Pilgern ein kostenfreies Quartier an.

Adresse: Sindelburg 1
3113 Wallsee  (+43-7433) 2245
pfarramt.sindelburg@aon.at

Profilbild von Kathrin Haas
Autor
Kathrin Haas
Aktualisierung: 27.06.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
513 m
Tiefster Punkt
242 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/20 444
info@mostviertel.at , www.mostviertel.at


Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119, 4041 Linz
info@oberoesterreich.at
www.wandern.at

 

Nützliche Karten:
ÖK 4322 Pöchlarn, ÖK 4327 Amstetten, ÖK 4328 Scheibbs,
ÖK 4203 Waidhofen, ÖK 4204 Lunz
Alle im Maßstab 1:50.000 (auch als Vergrößerung 1:25.000 erhältlich)
F&B Wanderkarten 052 Mostviertel (1:50.000),
Kompass Wanderführer 1085 Jakobsweg


Wichtige Telefonnummern:
Alpiner Notruf: 140, Internationaler Notruf: 112

Empfehlenswerte Literatur:
Wanderführer Jakobsweg Österreich, www.kompass.at
Auf dem Jakobsweg durch Österreich, www.tyrolia-verlag.at
Pilgerwege, www.kral-verlag.at
Pilgerwege nach Mariazell – Band West + Süd, www.styriabooks.at

Start

Pfarrkirche zum Hl. Jakob - Neustadtl (509 m)
Koordinaten:
DD
48.193220, 14.903059
GMS
48°11'35.6"N 14°54'11.0"E
UTM
33U 492795 5337780
w3w 
///steile.ferner.milchprodukt

Ziel

Schloss Wallsee

Wegbeschreibung

Von Neustadtl aus folgen wir dem Weitwanderweg 08 Richtung Südwesten bis zum Weiler Niederhößberg. Dort biegen wir nach Westen Richtung Öd in den rot-weiß markierten Wanderweg 453 ab, der uns zur Wallfahrtskirche zur Hl. Ottilie in Kollmitzberg und weiter bergab über Kirchfeld zum Stift Ardagger führt. Weiter geht es über Pfaffenberg, Brachegg, Limberg und Friedlmühle in die Moststraßengemeinde Zeillern. Wir verlassen Zeillern entlang des Mostlehrpfades und des Inspirationsweges in Richtung Oberzeillern, biegen kurz vor der Ortschaft nach Norden Richtung Gebetsberg ab und folgen der Straße Richtung Wallsee bis Oberdona. Kurz nach dem Weiler biegen wir nach links in den Wanderweg 454 ein, auf dem wir über Destelberg nach Pyhra gehen. In Schweinberg gehen wir nach Westen weiter über Steinbichl und Hofing und kommen zur Pfarrkirche Sindelburg und kurz darauf in das Zentrum von Wallsee. Alternativ können wir auch von Schweinberg geradeaus weiter nach Sommerau gehen, wo wir auf den Donauradweg treffen und ihm folgend nach Wallsee kommen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise nach Neustadtl:
Wir fahren mit der Bahn nach Amstetten und von hier aus mit dem Bus 1616 nach Neustadtl/Donau.

Anfahrt

Von Salzburg kommend nehmen wir die Abfahrt Amstetten-West (123) und fahren auf der B119 über Ardagger Stift , Kollmitzberg und Schaltberg bis nach Neustadtl an der Donau.

Von Wien kommend nehmen wir die Abfahrt Amstetten-Ost (108), nun folgen wir der B1 bis Balldorf/Hermannsdorf und biegen dann rechts in die L6039 ab. Wir überqueren die Westautobahn und gelangen über Krahof und Hainstetten nach Neustadtl an der Donau.

Parken

Es gibt viele Parkmöglichkeiten rund um die Kirche von Neustadtl.

Koordinaten

DD
48.193220, 14.903059
GMS
48°11'35.6"N 14°54'11.0"E
UTM
33U 492795 5337780
w3w 
///steile.ferner.milchprodukt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Nachdem der Weg sehr gut ausgeschildert ist, kann z.B. das GPS-Gerät getrost zuhause gelassen werden. Der Rucksack soll wirklich nur das Allernötigste beinhalten!
Schwierigkeit
mittel
Strecke
24,9 km
Dauer
7:45 h
Aufstieg
621 hm
Abstieg
854 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.