MTB-Strecken empfohlene Tour

Bergland - Strecke

MTB-Strecken · Waldviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Waldviertel Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • MTB Waldviertel
    / MTB Waldviertel
    Foto: Destination Waldviertel, Waldviertel Tourismus, Erwin Haiden, nyx.at
m 800 700 600 35 30 25 20 15 10 5 km
Gr. Gerungs - Hypolz - Freitzenschlag -  Kotting Nondorf - Freitzenschlag - Wiesensfeld - Griesbach - Kamp - Griesbach - Weißes Kreuz - Bretterbauer - Kleinpertholz - Gr. Gerungs
schwer
Strecke 36,7 km
4:00 h
620 hm
620 hm
887 hm
658 hm
Profilbild von Destination Waldviertel
Autor
Destination Waldviertel
Aktualisierung: 19.04.2021
Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
887 m
Tiefster Punkt
658 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Einfalt
HIRSCH28 WIRTShaus & delikatESSEN

Weitere Infos und Links

Stadtgemeinde Groß Gerungs
3920 Groß Gerungs, Hauptplatz 18
(T) +43 2812 8611
(E) office@gerungs.at
(I) www.gerungs.at

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +432822 54109
(E) info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at

Start

Groß Gerungs, Sportplatz (679 m)
Koordinaten:
DD
48.571425, 14.963661
GMS
48°34'17.1"N 14°57'49.2"E
UTM
33U 497319 5379815
w3w 
///bambus.bergab.weht

Ziel

Groß Gerungs, Sportplatz

Wegbeschreibung

Vom Sportplatz aus fährt man zunächst am Herz-Kreislauf-Zentrum und der Pletzensiedlung vorbei Richtung Hypolz. Vom Anstieg nach der Stadt, dem sogenannten Pulverturm, hat man einen schönen Blick zurück nach Groß Gerungs.

Von Hypolz geht es weiter entlang der Zwettl und dann hinauf nach Freitzenschlag. Von hier führt der Weg vorbei an Einzelgehöften, Wiesen, Feldern und durch Waldstücke über Kotting Nondorf wieder zurück nach Freitzenschlag, wo nochmals ein Blick über die Stadt möglich ist.

Danach  folgt ein knackiger Anstieg über die Moltern und über den Fichtner und ein länger Waldweg Richtung Wiesenfeld, von wo man schließlich weiter über Griesbach bis nach Kamp fährt. Hier lohnt sich eine Besichtigung der Hammerschmiede.

Nach einem kurzen Stück Bundesstraße geht’s beim „Roten Kreuz“ vorbei  auf Asphalt- und Feldwegen hinunter nach Griesbach, und dann hinauf nach  Antenfeinhöfen. Asphalt-, Feld- und kleine Waldwege wechseln sich ab. Es wird nie anstrengend, aber auch nie richtig geruhsam. Dabei sollte man sich Zeit nehmen  die wunderschöne Landschaft zu genießen.

Am höchsten Punkt der Tour angekommen geht es leicht bergab nach Kleinpertholz. Nach der  Gegensteigung, welche mit schönen Aussichtspunkten gespickt ist, blickt man einer rasanten Abfahrt ins Zwettltal entgegen. Vorbei  an  der Klauskapelle (ein Platz der Kraftarena), die  über einen Steg erreicht werden kann, geht es weiter zur Klausmühle und über Klein Reinprechts zurück zum Ausgangspunkt am Sportplatzgelände.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen von Krems über Zwettl, von Linz über Karlstift oder Arbesbach und von Gmünd nach Groß Gerungs

Waldviertelbahn von Gmünd nach Groß Gerungs in den Sommermonaten

Anfahrt

Von St. Pölten kommend über S33 nach Krems, weiter über B37 und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

Von Wien kommend über A22 und S5 nach Krems, weiter über B37und B38 nach Zwettl und über B38 nach Groß Gerungs.

Von Westen kommend über A1 bis Linz, weiter auf A7 und S10 nach Freistadt, B38 bis Karlstift, B38 nach Groß Gerungs.

Parken

Parkplätze in Groß Gerungs, Achtung auf die Kurzparkzone am Hauptplatz Groß Gerungs

Koordinaten

DD
48.571425, 14.963661
GMS
48°34'17.1"N 14°57'49.2"E
UTM
33U 497319 5379815
w3w 
///bambus.bergab.weht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Mountenbikekarte Waldviertel erhältlich bei Waldviertel Tourismus und online zu bestellen unter http://waldviertel.myproduct.at/mountainbikekarte-waldviertel-waldviertel-tourismus

Ausrüstung

Grundausrüstung zum Mountainbiking

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.
Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
36,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
620 hm
Abstieg
620 hm
Höchster Punkt
887 hm
Tiefster Punkt
658 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.