Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Turistické túry doporučený výlet

Vierjahreszeiten-Rundwanderweg

Turistické túry · Mostviertel
Za tento obsah odpovídá:
Mostviertel Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • /
    Fotografie: Mostviertel
  • /
    Fotografie: Mostviertel
m 380 360 340 320 300 280 260 240 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Die Länge der Strecke beträgt insgesamt 21 km. Von Viehdorf bis Hainstetten 4,5 km, von Viehdorf bis Seisenegg 7,5 km und von Viehdorf bis Schimming 13,5 km.
nízká
Délka 20,8 km
5:30 h
419 m
419 m
367 m
272 m
Die Rundwanderung startet hinter dem Gasthaus Sonnhof. Auf der Straße geht’s vorbei an Bauernhöfen hinauf zur Landesstraße. Zuerst folgt man der Straße ein Stück rechts und dann schräg links. Auf einem Feldweg führt nun die Route bis zu einer Straßenkreuzung mit einem Bildstock. Dort biegt man links ab, bei der nächsten Straßengabelung hält man sich aber wieder rechts (Richtung Neustadtl), zweigt von dieser Straße wiederum rechts ab und wandert auf dem Güterweg Gartwinkl bergab bis zur Landesstraße L 91. Auf dieser geht man ein Stück rechts und biegt dann nach Hainstetten ein. Wer Lust hat, legt in der Jausenstation Ehebruster eine Pause ein. Gut gestärkt gehts dann weiter am Schloss Hainstetten vorbei, das heute unter anderem als Altenheim für Ordensschwestern dient. Nun biegt man bei der Bushaltestelle links ab, wo man zwischen Häusern und dem Klosterfriedhof weiterwandert, bis man auf eine leicht bergab führende Straße trifft. Auf dieser geht’s dann links weiter, raus aus Hainstetten, hinunter zur Kreuzung über die Brücke über den Seisenegger Bach. Dort hält man sich rechts und geht weiter in Richtung Seisenegg. Vorbei an einem Holzkreuz und an den Bauernhöfen von Obernhof sieht man nun die Kapelle von Niedernhof. Der Weg führt jetzt über die Autobahnbrücke in die Ortschaft Seisenegg. Bei der Kreuzung mit der Landesstraße hält man sich links. Rechts von der Straße befindet sich der Abenteuerspielplatz Seisenegg, links davon das Schloss Seisenegg und das Gasthaus Zatl (Hoftaverne), eine weitere Einkehrmöglichkeit. Weiter geht’s dann über die Brücke über den Seisenegger Bach, vorbei an der Villa Grafenstöckl und am Zeughaus der Seisenegger Feuerwehr. Hier lohnt ein kurzer Abstecher: Zweigt man vor der Linkskurve rechts ab, so überquert man weiter auf einer schmalen Brücke wiederum den Bach und verlässt schließlich durch den Wald bergaufwärts Seisenegg. Über den Güterweg Haubenberg geht’s durch den Wald, dann weiter vorbei an einem Bauernhaus und das letzte Stück links (ca. 300 m) zum höchstgelegenen Punkt dieses Weges. Bei Schönwetter wird man nun mit einem herrlichen Panoramablick in Richtung Alpen belohnt: vom Schneeberg über den Ötscher und das Hochkar bis zum Großen Priel.

Um die Rundwanderung fortzusetzen, geht man jedoch auf dem Güterweg Haubenberg rechts und hält sich bei der Einmündung des Weges in die Gemeindestraße links. Den Wald entlang bergabwärts erreicht man nun Preinsbach. Wer durstig oder hungrig ist, kann bei der Jausenstation Zarl einen kurzen Stopp einlegen. Die Route zweigt allerdings schon ein Stück vorher (beim Haus Preinsbach Nr. 4) rechts ab, führt an Bauernhäusern vorbei, über eine kleine Brücke und an einer Marienkapelle vorbei zur Landesstraße L 6018. Auf dieser erreicht man die Ortschaft Eisenreichdornach, wo man rechts in die Burgkogelstraße einbiegt und am Ende links geht. Über die Brücke, vor dem Zeughaus der Feuerwehr rechts weiter,

erreicht man das „Eisenreichdornacher Kellerstöckl“ (Mostheuriger). Weiter gehts auch an anderen Bauernhöfen vorbei bis zum Ortsende von Eisenreichdornach. Dort befindet sich eine Straßengabelung, bei der man nun wählen kann: Hält man sich links, gehts über teilweise sehr feuchte Wald- und Wiesenwege zu den Bauernhäusern von Koplarn und von dort über die Landesstraße L 91 und die Schimmingstraße nach Schimming. Wer es bequemer mag, hält sich rechts. Dort wandert man an einer Kapelle und an einem Gedenkstein vorbei, und auf einer asphaltierten Straße direkt zur Straßenkreuzung bei Schimming. Nun marschiert man durch die Ortschaft Schimming, an einem Bildstock vorbei, zur Landesstraße L 91. Weiter gehts auf der L 91 ein kleines Stück links und dann scharf nach rechts. Der Weg führt nun durch eine Unterführung auf die andere Seite der Autobahn zu den Bauernhäusern von Stocka und zur Landesstraße L 6063. Links sieht man die Marienkapelle von Stocka, man überquert aber die Landesstraße geradeaus und gelangt auf einem asphaltierten Güterweg zwischen zwei Bauernhöfen zu einem Schotterweg, der bergab bis zur Landesstraße Richtung Ardagger führt. Auf dieser geht man rechts bis zur Abzweigung des Güterweges Edthof, biegt in diesen links ein und erreicht entlang einer Obstbaumzeile das Anwesen Edthof. Rechts davon wandert man auf einem Schotterweg bergab, überquert einen Bach und geht dann hinauf zu den Bauernhöfen von Irgerstetten. An einer Kapelle und rechts am ersten Anwesen vorbei gelangt man zu einem asphaltierten Güterweg, auf dem man bis zur Straßenkreuzung hinaufgeht. An dieser Kreuzung marschiert man rechts bergab und erreicht auf dieser Straße, vorbei an einem Bauernhof und über eine Brücke, die Hubertuskapelle, die links von der Straße zu einer letzten Pause einlädt. Nun geht’s nur noch ein kleines Stück bergauf, bevor man zurück nach Viehdorf wandert.

Tip autora

Kulinarische Schmankerln bieten in Viehdorf der Gasthof „Sonnenhof” der Familie Korn oder das „Dorfcafé Mistelbacher” mit Bäckerei, Konditorei und Café. In Seisenegg: Gasthaus „Hoftaverne Seisenegg” der Familie Zatl, in Hainstetten: Gasthaus mit Jausenstation Hainstetten (Margarete Ehebruster).
Náročnost
nízká
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
367 m
Nejnižší bod
272 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Tipy a rady

www.viehdorf.gv.at

Start

Sonnenhof (Gasthaus Korn) (358 m)
Souřadnice:
DD
48.151573, 14.894541
DMS
48°09'05.7"N 14°53'40.3"E
UTM
33U 492156 5333152
what3words 
///hrneček.hábity.sladit

Popis trasy

Die Rundwanderung startet hinter dem Gasthaus Sonnhof. Auf der Straße geht’s vorbei an Bauernhöfen hinauf zur Landesstraße. Zuerst folgt man der Straße ein Stück rechts und dann schräg links. Auf einem Feldweg führt nun die Route bis zu einer Straßenkreuzung mit einem Bildstock. Dort biegt man links ab, bei der nächsten Straßengabelung hält man sich aber wieder rechts (Richtung Neustadtl), zweigt von dieser Straße wiederum rechts ab und wandert auf dem Güterweg Gartwinkl bergab bis zur Landesstraße L 91. Auf dieser geht man ein Stück rechts und biegt dann nach Hainstetten ein. Wer Lust hat, legt in der Jausenstation Ehebruster eine Pause ein. Gut gestärkt gehts dann weiter am Schloss Hainstetten vorbei, das heute unter anderem als Altenheim für Ordensschwestern dient. Nun biegt man bei der Bushaltestelle links ab, wo man zwischen Häusern und dem Klosterfriedhof weiterwandert, bis man auf eine leicht bergab führende Straße trifft. Auf dieser geht’s dann links weiter, raus aus Hainstetten, hinunter zur Kreuzung über die Brücke über den Seisenegger Bach. Dort hält man sich rechts und geht weiter in Richtung Seisenegg. Vorbei an einem Holzkreuz und an den Bauernhöfen von Obernhof sieht man nun die Kapelle von Niedernhof. Der Weg führt jetzt über die Autobahnbrücke in die Ortschaft Seisenegg. Bei der Kreuzung mit der Landesstraße hält man sich links. Rechts von der Straße befindet sich der Abenteuerspielplatz Seisenegg, links davon das Schloss Seisenegg und das Gasthaus Zatl (Hoftaverne), eine weitere Einkehrmöglichkeit. Weiter geht’s dann über die Brücke über den Seisenegger Bach, vorbei an der Villa Grafenstöckl und am Zeughaus der Seisenegger Feuerwehr. Hier lohnt ein kurzer Abstecher: Zweigt man vor der Linkskurve rechts ab, so überquert man weiter auf einer schmalen Brücke wiederum den Bach und verlässt schließlich durch den Wald bergaufwärts Seisenegg. Über den Güterweg Haubenberg geht’s durch den Wald, dann weiter vorbei an einem Bauernhaus und das letzte Stück links (ca. 300 m) zum höchstgelegenen Punkt dieses Weges. Bei Schönwetter wird man nun mit einem herrlichen Panoramablick in Richtung Alpen belohnt: vom Schneeberg über den Ötscher und das Hochkar bis zum Großen Priel.

Um die Rundwanderung fortzusetzen, geht man jedoch auf dem Güterweg Haubenberg rechts und hält sich bei der Einmündung des Weges in die Gemeindestraße links. Den Wald entlang bergabwärts erreicht man nun Preinsbach. Wer durstig oder hungrig ist, kann bei der Jausenstation Zarl einen kurzen Stopp einlegen. Die Route zweigt allerdings schon ein Stück vorher (beim Haus Preinsbach Nr. 4) rechts ab, führt an Bauernhäusern vorbei, über eine kleine Brücke und an einer Marienkapelle vorbei zur Landesstraße L 6018. Auf dieser erreicht man die Ortschaft Eisenreichdornach, wo man rechts in die Burgkogelstraße einbiegt und am Ende links geht. Über die Brücke, vor dem Zeughaus der Feuerwehr rechts weiter,

erreicht man das „Eisenreichdornacher Kellerstöckl“ (Mostheuriger). Weiter gehts auch an anderen Bauernhöfen vorbei bis zum Ortsende von Eisenreichdornach. Dort befindet sich eine Straßengabelung, bei der man nun wählen kann: Hält man sich links, gehts über teilweise sehr feuchte Wald- und Wiesenwege zu den Bauernhäusern von Koplarn und von dort über die Landesstraße L 91 und die Schimmingstraße nach Schimming. Wer es bequemer mag, hält sich rechts. Dort wandert man an einer Kapelle und an einem Gedenkstein vorbei, und auf einer asphaltierten Straße direkt zur Straßenkreuzung bei Schimming. Nun marschiert man durch die Ortschaft Schimming, an einem Bildstock vorbei, zur Landesstraße L 91. Weiter gehts auf der L 91 ein kleines Stück links und dann scharf nach rechts. Der Weg führt nun durch eine Unterführung auf die andere Seite der Autobahn zu den Bauernhäusern von Stocka und zur Landesstraße L 6063. Links sieht man die Marienkapelle von Stocka, man überquert aber die Landesstraße geradeaus und gelangt auf einem asphaltierten Güterweg zwischen zwei Bauernhöfen zu einem Schotterweg, der bergab bis zur Landesstraße Richtung Ardagger führt. Auf dieser geht man rechts bis zur Abzweigung des Güterweges Edthof, biegt in diesen links ein und erreicht entlang einer Obstbaumzeile das Anwesen Edthof. Rechts davon wandert man auf einem Schotterweg bergab, überquert einen Bach und geht dann hinauf zu den Bauernhöfen von Irgerstetten. An einer Kapelle und rechts am ersten Anwesen vorbei gelangt man zu einem asphaltierten Güterweg, auf dem man bis zur Straßenkreuzung hinaufgeht. An dieser Kreuzung marschiert man rechts bergab und erreicht auf dieser Straße, vorbei an einem Bauernhof und über eine Brücke, die Hubertuskapelle, die links von der Straße zu einer letzten Pause einlädt. Nun geht’s nur noch ein kleines Stück bergauf, bevor man zurück nach Viehdorf wandert.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Amstetten, von dort mit dem Bus bis nach Viehdorf

Příjezd

Autobahnanschluss Amstetten West, Beschilderung nach Viehdorf folgen

Parkování

Es gibt verschiedene Parkplätze in der Gemeinde. Bitte folgen Sie der Beschilderung.

Souřadnice

DD
48.151573, 14.894541
DMS
48°09'05.7"N 14°53'40.3"E
UTM
33U 492156 5333152
what3words 
///hrneček.hábity.sladit
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Výstroj

bequeme Schuhe

Základní vybavení pro turistiku

  • Pevné, pohodlné a nepromokavé turistické boty nebo pohory
  • Správně vrstvené oblečení odvádějící vlhkost
  • Turistické ponožky
  • Kvalitní batoh (s pláštěnkou)
  • Ochrana před sluncem, deštěm a větrem (kšiltovka, opalovací krém, vodě a větru odolná bunda a kalhoty)
  • Sluneční brýle
  • Turistické hole
  • Dostatečné množství pitné vody a jídla
  • Lékárnička včetně sady na ošetení puchýřů
  • Sada na ošetření puchýřů
  • Bivakovací spací pytel
  • Deka
  • Čelovka
  • Kapesní nůž
  • Píšťalka
  • Mobilní telefon
  • Hotovost
  • Navigace/mapy a kompas
  • Nouzové kontakty
  • Občanský průkaz
  • Na základě vybrané aktivity se generují seznamy "základního" a "technického" vybavení. Nejsou úplné a slouží jen jako návrhy, co bys měl/a zvážit při balení.
  • Pro tvou bezpečnost by sis měl/a pečlivě přečíst všechny pokyny, jak správně používat a udržovat tvé zařízení.
  • Zajisti prosím, aby vybavení, které sis s sebou přivezl/a, vyhovovalo místním zákonům a nezahrnovalo zakázané položky.
Náročnost
nízká
Délka
20,8 km
Doba trvání
5:30 h
Stoupání
419 m
Klesání
419 m
Nejvyšší bod
367 m
Nejnižší bod
272 m
Okružní trasa Vyhlídky Možnost občerstvení Vhodné pro rodiny s dětmi

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.