Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Turistické túry doporučený výlet

Hirtenberger Pfarrkogelrunde

Turistické túry · Wienerwald
Za tento obsah odpovídá:
Wienerwald Tourismus GmbH Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • Eichenwald am Pfarrkogel
    / Eichenwald am Pfarrkogel
    Fotografie: Wienerwald Tourismus GmbH
  • / durch den Vorgarten
    Fotografie: Wienerwald Tourismus GmbH
m 450 400 350 300 250 5 4 3 2 1 km

Die Marktgemeinde Hirtenberg liegt am Ausgang des Triestingtales, dort wo zum ersten Mal die niederösterreichischen Voralpen an das Wiener Becken grenzen. Während das Ortsgebiet selbst noch in der Ebene auf Seehöhe 280 m liegt, erheben sich nördlich und südlich der Gemeinde sanfte Berge mit Höhen bis zu 470 m.

Die Gemeinde selbst ist stark von Industrie (u.a. Hirtenberg Patronenfabrik) geprägt, hat jedoch den Vorteil, dass der Naturraum direkt am Siedlungsrand beginnt.

Hier ist der pannonische Klimaeinfluss stark zu merken, denn es überwiegen trockene Schwarzföhren- und Eichenwälder, Buchenwälder findet man meist nur an feuchteren Nordhängen.

Die Wanderungen von Hirtenberg aus führen auf die umliegenden Hügel wie Lindenberg, Pfarrkogel und Guglzipf (Aussichtsturm) und überraschen mit, trotz der geringen Seehöhe, schönen Aussichten und Natureindrücken. Abgerundet werden die Wandermöglichkeiten durch einen schönen Waldlehrpfad am Steinkamperl.

střední
Délka 5,7 km
1:40 h
206 m
205 m

Bei dieser Wanderung, die beim Bahnhof Hirtenberg startet, wird der Pfarrkogel, 470 m, im Uhrzeigersinn umrundet und der Gipfel bestiegen. Der Aufstieg erfolgt dabei durch Mischwälder an der Nordostflanke des Pfarrkogels auf Waldwegen, dann wandert man auf der „Golfstraße“ (Zufahrt zum Golfplatz Enzesfeld) südlich am Gipfel durch Schwarzföhrenwälder vorbei, bis man schließlich auf einem provisorisch markierten Weg zum Gipfel aufsteigt. Das „Gipfelplateau“ mit mehreren Kuppen und schönen, lichten Eichenwäldern macht das Auffindendes Gipfelpunktes nicht ganz leicht, am besten folgt man weglos den Steinmännern und Punkten an den Bäumen. Eine Rastbank, Gipfelkreuz und Gipfelbuch laden zum Verweilen, obwohl die Aussicht meist durch Bäum verdeckt ist.

Der Rückweg ist anfangs unmarkiert, bald trifft man jedoch auf den schönen Wanderweg, der die Nordseite des Pfarrkogels durch Buchenwälder umrundet.   Der letzte Abstieg führt über 100 hm zurück nach Hirtenberg.

Profilový obrázek DI Helmut Gaubmann
Autor
DI Helmut Gaubmann
Datum poslední změny: 04.12.2018
Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
468 m
Nejnižší bod
284 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Tipy a rady

Wienerwald Tourismus

3002 Purkersdorf, Hauptplatz 11

Tel. 02231/621 76

Fax 02231/655 10

office@wienerwald.info

www.wienerwald.info

 

Leader Region Triestingtal  

2560 Berndorf, Leobersdorfer Straße 42

Tel/Fax 02672-87001

office@triestingtal.at

www.triestingtal.at

 

Marktgemeinde Hirtenberg

2552 Hirtenberg, Bahngasse 1

Tel: 02256-81111

gemeindeamt@hirtenberg.at

www.hirtenberg.at

 

Gasthaus Goldener Hirsch

2552 Hirtenberg, Berndorferstraße 2

Tel: 02256-81117

Öffnungszeiten: 9-22 Uhr, Mittwoch, Donnerstag Ruhetag

goldenerhirsch@gmail.com

http://www.goldenerhirsch.eu/

 

Fischheuriger Familie Steinacher

2552 Hirtenberg, Schöringhummergasse 11

0699-88485340

http://fischheuriger.com

 

Bäckerei Johannes Dworzak

2552 Hirtenberg, Leobersdorferstrasse 14

02256-814224

Start

Hirtenberg, Bahnhof (285 m)
Souřadnice:
DD
47.930150, 16.173880
DMS
47°55'48.5"N 16°10'26.0"E
UTM
33T 587683 5309203
what3words 
///nábory.vítáš.spojí

Popis trasy

Vom Bahnhof wendet man sich nach Osten, folgt dem Triestingtalradweg Nr. 42 neben der Straße für 300 m, überquert dann rechts die Bahn beim Bahnübergang und biegt sogleich in die Sackgasse ein. An zwei Häusern vorbei geht es nun bis zum Ende der Gasse und ein Stück leicht ansteigend im Wald zurück bis knapp oberhalb des Bahnhofes (direkter Übergang vom   Bahnhof her gesperrt). Hier trifft man auf die gelbe Markierung, die links auf einem Wanderweg in einem steilen Graben   durch Mischwald bergauf leitet. Bald nimmt die Steigung ab, und am oberen Ende des Grabens erreicht man flacheres Gelände und folgt bei einer Forststraße der gelben Markierung auf einen Pfad durch dichten Wald. Ein Stück auf einem Forstweg und diesen wieder der gelben Markierung nach auf einem leicht steigenden Pfad in den Wald, über eine Lichtung und durch dichten Föhrenjungwuchs. Wenn die Golfstraße (Asphaltstraße) erreicht wird, dieser rechtshaltend kurz der Markierung nachgehend, bis die Straße eine scharfe Linkskurve macht (hier mündet von rechts die grüne Markierung ein). Wenige Meter weiter zweigt rechts unscheinbar ein Pfad in den Föhrenwald ab (gelbe Markierung), der ein Kurve der Golfstraße abschneidet. Diesem Pfad für 300 m folgend, erreicht man wieder die Golfstraße (nun rot markiert), der man rechthaltend nun für weitere 600 m folgt. Hier zweigt rechts   (vor einer Verkehrstafel Halteverbot) nun eine breite Forststraße ab (Holztafel rechts am Baum: „Kreuzerlweg G“, rosa Pfeil „Pfarrkogel“). Man folgt der Schotterstraße ohne Markierung eben 200 m weit bis rechts eine mächtige Zwillingsbuche erreicht wird.   Auf dieser findet sich ein rosa Pfeil „Pfarrkogel“, der den Wanderer auf einen Pfad nach rechts aufwärts leitet. Nun folgt dem Wiesenpfad   (rosa Punkte und Pfeile) bergauf, beschreibt eine Linkskurve und 100 m weiter dann eine Rechtskurve auf einen besseren Weg.   Dieser führt bergauf, schließlich linkshalten auf die Hochfläche des Pfarrkogels. Weglos durch den lichten Eichenwald entlang von Steinmännern und Punkten findet man schließlich das etwas versteckt stehende Gipfelkreuz. Der höchste Punkt der Wanderung, der Pfarrkogel, 470 m, ist erreicht (Gipfelkreuz, Rastbank, Gipfelbuch).

Nach der Rast steigt man direkt links am Gipfelkreuz vorbei auf Steigspuren steil abwärts (Steinmänner) bis nach ca. 50 m ein Forstweg erreicht wird, dem man 60 m nach rechts bis zu einer Forststraße folgt. Diese abwärts, einer Linkskehre nach bis man zu einer Kreuzung kommt. (Hier mündet von links die Forststraße ein, von der man bei der großen Buche Richtung Gipfel abgezweigt ist. Will man nicht auf den Gipfel, könnte man auch dieser Forststraße 500 m eben folgen bis zu dieser Kreuzung.) Bei der Kreuzung auf der Forststraße nach rechts, wo nach 150 m rechts der grün markierte Wanderweg zurück nach Hirtenberg führt (diese Abzweigung nicht verpassen!). Nun auf schönem Wanderweg (grün) anfangs flach, dann stärker fallend durch den Buchenwald. Der Weg mündet in eine Forststraße, die man bei einem Wegweiser (Grüne Pfeile und die Tafel: „Bahnhof Hirtenberg“) nach links hinunter auf einen Pfad verlässt. Der Pfad führt nun durch Wald und dann über eine Lichtung abwärts (grüner Markierung folgen), bis man schließlich bei den ersten Häusern (Kolonie) ankommt. Durch einen Vorgarten, über den Bahnübergang und zurück zum Bahnhof.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Příjezd

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf, auf der Bundesstraße B 18 bis Hirtenberg, bei der 2. Ampel im Ort links abbiegen in die Bahngasse und bis zum Parkplatz beim Bahnhof.

Öffentlich: Bahnhof Hirtenberg

Parkování

Parkmöglichkeiten beim Bahnhof und schräg gegenüber

Souřadnice

DD
47.930150, 16.173880
DMS
47°55'48.5"N 16°10'26.0"E
UTM
33T 587683 5309203
what3words 
///nábory.vítáš.spojí
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

ÖK 25 V, Nr. 76 Wiener Neustadt, M 1:25:000 Ortsplan Marktgemeinde Hirtenberg 1:4.200 mit Wanderkarte 1:50.000

Výstroj

Normale Wanderausrüstung
Náročnost
střední
Délka
5,7 km
Doba trvání
1:40 h
Stoupání
206 m
Klesání
205 m
Okružní trasa

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Doba trvání : hod.
Délka  km
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.