Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Dálkové pěší túrydoporučený výletEtapa3

Weitwanderweg Kremstal-Donau 03: Furth - Paudorf

Dálkové pěší túry · Donau-Niederösterreich
LogoWachau-Nibelungengau-Kremstal
Za tento obsah odpovídá:
Wachau-Nibelungengau-Kremstal Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • Wandern durch die Weingärten
    / Wandern durch die Weingärten
    Fotografie: Steve Haider, Wachau-Nibelungengau-Kremstal
  • / Stift Göttweig
    Fotografie: Andreas Steininger, Wachau-Nibelungengau-Kremstal
  • / Aussicht vom Stift Göttweig
    Fotografie: Pater Maximilian Krenn, Stift Göttweig
  • / Am Weitwanderweg Kremstal-Donau
    Fotografie: Doris Schwarz-König, Wachau-Nibelungengau-Kremstal
  • / Zwischen den Weinrieden
    Fotografie: Doris Schwarz-König, Wachau-Nibelungengau-Kremstal
m 400 350 300 250 200 150 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Ob idyllisches Kremstal, barocke Kirchen in traumhafter Bergkulisse oder majestätische Mammutbäume – die Etappe Furth – Paudorf verspricht Naturgenuss pur!
nízká
Délka 4,3 km
1:05 h
231 m
186 m
416 m
211 m
Die Etappe Furth – Paudorf bietet von allem etwas: Natur, Geschichte, Staunen. Schon der erste Abschnitt der Wanderung präsentiert sich mit eindrucksvollem Panoramablick über die Donau und das Kremstal. Doch auch das UNESCO-Weltkulturerbe Stift Göttweig  beeindruckt unterwegs. Durch seinen barocken Baustil und die besondere Lage am Göttweiger Berg schafft das Kloster ein besonderes Ambiente, das ganz für sich spricht. Für eine weitere historische Facette lohnt sich außerdem ein kurzer Abstecher zum höchsten Punkt des Berges. Dort liegt das Fundament der im zehnten Jahrhundert errichteten Kirche St. Georg. Der weitere Verlauf der Tour führt nach Klein-Wien, vorbei an der Filialkirche St. Blasien mit malerischem Bergfriedhof. Danach erreicht die Etappe ihren Zielort Paudorf. Ein weiteres Naturerlebnis zum Ausklang der Wanderung wartet dort aber noch: der Waldlehrpfad mit seinen imposanten Mammutbäumen, die mit ihrer Größe in Österreich einzigartig sind.

Tip autora

Unübersehbar thront das UNESCO - Weltkulturerbe Benediktinerstift Göttweig am östlichen Rand der weltberühmten Wachau.

Ein Abstecher zu den Mammutbäumen lohnt sich. (ca. 3,5 km hin & retour, Gehzeit ca. 1 Stunde).

Profilový obrázek Sabine Schwinn
Autor
Sabine Schwinn
Datum poslední změny: 17.02.2022
Náročnost
nízká
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
416 m
Nejnižší bod
211 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Bezpečnostní informace

Beachten Sie bitte folgende Tipps und Hinweise, damit ihr Wanderurlaub zu einem schönen Erlebnis wird: 

  •  Bleiben Sie auf den markierten Wegen und tragen Sie Berg-/Wanderschuhe.
  • Lassen Sie Ihren Müll bitte nicht am Weg zurück.
  • Führen Sie ausreichend Verpflegung (Wasser/Jause) mit sich.
  • Nehmen Sie die Wanderkarte mit oder benutzen Sie die kostenlose Wander-App.
  • Respektieren Sie die sensiblen Lebensräume der Pflanzen- und Tierwelt.

  Das Begehen/Nutzen der vorgeschlagenen Touren erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Start

Gemeindeamt Furth bei Göttweig (212 m)
Souřadnice:
DD
48.373828, 15.613700
DMS
48°22'25.8"N 15°36'49.3"E
UTM
33U 545447 5358033
what3words 
///vědění.cval.rozladit

Cíl

Ortszentrum Paudorf, Cafe Koller

Popis trasy

Vom Gemeindeamt Furth gehen wir die Obere Landstraße entlang, bevor wir rechts in den Villenweg abbiegen, wo uns schon die Wegmarkierung zum Benediktinerstift Göttweig dem „Montecasino Österreichs“ den Weg weist. Ab hier geht es stetig leicht bergauf, zum Stift Göttweig. Oben angelangt wird ein Abstecher auf die Nordseite des Stiftes mit einem herrlichen Ausblick auf die Donau, das Kremstal und die Wachau belohnt. Unser Weg geht aber südlich vorbei und mündet am Ende des Parkplatzes in den Steinweg, der am Südhang des Göttweiger Berges nach Klein-Wien führt. Vorbei am Gasthof Schickh überqueren wir die Geleise und gleich danach die Landstraße bevor wir hinauf zur Filialkirche wandern. Wir müssen hinter der Kirche und dem Friedhof vorbei und gelangen auf einem ruhigen Waldweg zu den ersten Siedlungshäusern von Paudorf. Wir gehen nun die Untere Zellerstraße weiter bis zur Bahnhofstraße, zweigen in diese links ab und gehen gleich wieder rechts, bei der Bahnhaltstelle vorbei bis zum Spielplatz, dort wieder links, vorbei an den Sportplätzen bis ins Ortszentrum, dem Etappenende.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

Furth ist sowohl öffentlich mit der Bahn oder dem Bus, als auch mit dem Auto gut zu erreichen. Egal ob Sie von Wien, St. Pölten oder über die Wachau anreisen.

 

Fahrplanabfrage ÖBB

Fahrplanabfrage Verkehrsregion Ostregion VOR

Wachaulinien

Příjezd

Die Anreise mit dem Auto von Wien aus kommend über die A22 und S5 ist ca. 70 km lang und dauert etwa eine Stunde.

Von Melk aus durch die Wachau über die B3 kommend, sind es ca. 40 km und 40 min Fahrtzeit.

Die Anfahrt, von St. Pölten ausgehend über die S33 ist ca. 35 km und eine Fahrzeit von 25 min ist einzurechnen.

Parkování

Bahnhof Furth

Souřadnice

DD
48.373828, 15.613700
DMS
48°22'25.8"N 15°36'49.3"E
UTM
33U 545447 5358033
what3words 
///vědění.cval.rozladit
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Výstroj

Als Ausrüstung empfehlen wir:

  • Wanderschuhe
  • Rucksack
  • wetterfeste Kleidung (z.B. Regenschutz)
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • ausreichend Verpflegung (Wasser, Jause)
  • Wanderkarte Weitwanderweg Kremstal-Donau und /oder mobiler Tourenplaner
Náročnost
nízká
Délka
4,3 km
Doba trvání
1:05 h
Stoupání
231 m
Klesání
186 m
Nejvyšší bod
416 m
Nejnižší bod
211 m
Etapová trasa Vyhlídky Možnost občerstvení Kultura / historie Botanické zajímavosti

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.